beton
9
2008
Sonnenberg, Richard
Die Ausstattung von Betonwerken entwickelt sich immer mehr zu mit modernster Technik aufgewerteten Produktionsstätten. Verschärfte Umweltbestimmungen, steigende Energiekosten, höhere Versandkosten, gesteigerte Anforderungen an die Betonqualität und ein breites Spektrum der Bereitung unterschiedlicher Betonsorten müssen von den Betonwerken bewältigt werden. Um sich auf diese Forderungen einst...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2008-382.html
beton
12
2007
Kampen, Rolf / Verein Deutscher Zementwerke e.V.
Transportbeton ist Beton, der in frischem Zustand durch eine – Person oder Stelle geliefert wird, die nicht der Verwender – ist. Transportbeton ist auch vom Verwender außerhalb der – Baustelle hergestellter Beton sowie auf der Baustelle nicht – vom Verwender hergestellter Beton. Er wird im Transportbetonwerk – zusammengesetzt, in geeigneten Fahrzeugen zur – Baustelle befördert und do...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-2007-595.html
beton
4
2007
Krell, Jürgen / Schorn, Michael
Bei Betonen mit Stahlfasern sind unterschiedliche Vereinbarungen üblich, die möglicherweise unterschiedliche Haftungsfolgen auslösen. Stahlfaserbeton kann sowohl unter Angabe der geforderten Eigenschaften beim Transportbetonhersteller bestellt werden als auch entsprechend eines Sondervorschlags des Transportbetonherstellers geliefert werden. Daraus ergeben sich zahlreiche Haftungsfragen, die im...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2007-140.html
beton
9
2006
Sonnenberg, Richard
Betonwerke als Produktionsstätten der Massenware Beton werden ständig den Entwicklungen neuartiger Betonsorten und wirtschaftlicherer Betriebsabläufe angepasst. Die Betonmischer als Herzstück jeder Mischanlage haben den bedeutendsten Einfluss auf Betonqualität, Mischdauer, Energieverbrauch und damit auf die Produktivität der Anlage. Die Marktübersicht fasst den aktuellen Stand der Technik a...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2006-380.html
beton
6
2006
Sonnenberg, Richard
Als Bindeglied zwischen Transportbetonwerk und Baustelle müssen Fahrmischer den Beton sicher, ohne Entmischung und ohne Beeinträchtigung der Konsistenz transportieren und entladen. Für den kostengünstigen Betontransport bietet der Markt Mischtrommeln mit Nennvolumina von 4 m3 bis 15 m3 auf Trägerfahrzeugen mit zwei bis fünf Achsen. Dieses eng abgestufte Lieferprogramm wird den unterschiedlic...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2006-264.html
beton
10
2006
Dams, Stefan
Die neuen Betonnormen trafen die gesamte Bauwirtschaft in 2001 nicht unerwartet, aber in einer Zeit deutlich zurückgehender Märkte. Anders war es bei der Einführung der neuen DIN 1045 in den Jahren 1972 und 1978. Im Jahr 2005 erreichte die Absatzmenge den Stand vor der Wiedervereinigung und damit seit 1972 den absoluten Tiefststand. Darüber hinaus verzeichnete die deutsche Transportbetonindust...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-10-2006-442.html
beton
9
2005
Sonnenberg, Richard
Betonmischanlagen entwickeln sich immer mehr zu hochmodernen Produktionsstätten mit präzise arbeitenden Prozessleitsystemen und aufwendigen Anlagebauteilen wie Mischer, Dosiereinrichtungen sowie Konsistenz- und Feuchtigkeits-Regelsystemen. Nur damit entsteht ein Regelkreislauf, mit dem alle Mischerchargen einen Beton von gleich bleibender Qualität aufbereiten können. Ohne eine reproduzierbare ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2005-416.html
beton
9
2005
Sonnenberg, Richard
Die Toleranz für das Dosieren der Ausgangsstoffe für die Betonbereitung beträgt plus/minus 3 % der erforderlichen Menge. Hochwertige Betone reagieren auf Dosierungenauigkeiten äußerst sensibel. Um Qualitätsschwankungen des Betons in engen Grenzen halten zu können, müssen die Toleranzfenster der Dosiereinrichtungen sehr schmal sein. Berichtet wird über den aktuellen Stand der Wägetechnik,...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2005-424.html
beton
4
2005
Ludwig, Horst-Michael / Rothenbacher, Werner
Die Entwicklung hin zu einer ökologisch orientierten Zementproduktion wird gegenwärtig auch durch den verstärkten Einsatz von Portlandhütten- bzw. Portlandkalksteinzementen mitgetragen. Im Bereich der Festigkeitsklasse 32,5 erreichten diese Zemente im Jahr 2001 auf dem europäischen Markt bereits einen Anteil von rd. 70 %. Berichtet wird über Herstellung und Eigenschaften der neuen CEM II/M-Z...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2005-160.html
beton
6
2005
Sonnenberg, Richard
Fahrmischer müssen Beton schnell laden, transportieren und entladen. Sie sind in vielen Varianten und Größen mit Nennvolumina von 4 bis 15 Kubikmeter lieferbar. Die Mischtrommeln werden auf Fahrgestelle aller namhafter Lkw-Hersteller aufgebaut. Sonderausführungen in Leichtbauweise, mit Betonförderband oder Betonpumpe erweitern die Einsatzmöglichkeiten dieser rollenden Betonversorger. Die Mar...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2005-304.html