beton
5
2002
Grübl, Peter / Rühl, Marcus
In der Richtlinie des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton "Beton mit rezykliertem Zuschlag" wird die Verwendung von Zuschlag aus aufbereiteten Abbruchmassen zur Herstellung von Beton nach DIN 1045 geregelt. Die Richtlinie basiert auf Ergebnissen, die im Rahmen des vom BMB+F und der Industrie geförderten Forschungsvorhabens "Baustoffkreislauf im Massivbau - BiM" erarbeitet wurden. Im Folgenden w...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-2002-250.html
beton
2
2001
Kerkhoff, Beatrix / Siebel, Eberhard
Die Recyclingfähigkeit eines Baustoffs trägt zunehmend zu seiner Akzeptanz bei. Verbunden hiermit ist die Einsparung an Primärstoffen. Im Rahmen eines weitgespannten Forschungsprogramms ,Baustoffkreislauf im Massivbau", das durch den Deutschen Ausschuß für Stahlbeton ins Leben gerufen wurde, hat sich das Forschungsinstitut der Zementindustrie mit rezykliertem Zuschlag aus Betonbruch befasst u...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-2-2001-105.html
beton
1
2001
Kerkhoff, Beatrix / Siebel, Eberhard / Verein Deutscher Zementwerke
Die Recyclingfähigkeit eines Baustoffs trägt zunehmend zu seiner Akzeptanz bei. Verbunden hiermit ist die Einsparung an Primärstoffen. Im Rahmen eines weitgespannten Forschungsprogramms ,Baustoffkreislauf im Massivbau", das durch den Deutschen Ausschuß für Stahlbeton ins Leben gerufen wurde, hat sich das Forschungsinstitut der Zementindustrie mit rezykliertem Zuschlag aus Betonbruch befasst u...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2001-47.html
beton
1
2001
NN (Kurzbeitrag)
Die Fassade zeigt schwungvolle Linien. Die Dächer sind begrünt und begehbar. Die Fenster tanzen aus der Reihe: Bei der Waldspirale Darmstadt hatte der Künstler Friedensreich Hundertwasser seine Hände im Spiel. Den Schlusspunkt der Bebauung des ehemaligen Darmstädter Schlachthofgeländes setzt ein architektonisches Unikat. Die außergewöhnliche Gestaltung fällt ins Auge, das Außergewöhnlic...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2001-36.html
beton
1
2001
NN (Tagungsbericht)
Beim Unternehmerforum im Rahmen der Recycling-Baustoff-Tage 2000 in Nürnberg wurden erste Ergebnisse der Umweltstatistik zum Baustoffrecycling 1998 bekannt gegeben. Danach wurden von 88 Mio. t insgesamt angefallenen Baurestmassen (Bauschutt, Straßenaufbruch, Baustellenabfällen) bereits 62,2 Mio. t recycelt. Dies entspricht einem Zuwachs von 6,3 % gegenüber 1996. Regional stehen dabei Zuwächse...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2001-33.html
beton
2
1999
Dillmann, Rolf
In der Praxis ist es schwierig, rezyklierte Zuschläge aus Betonen unterschiedlicher Festigkeit für eine Wiederverwendung zuverlässig zu trennen. Deswegen wurden an zwei Betonzusammensetzungen die Frisch- und Festbetoneigenschaften von Betonen mit rezyklierten Zuschlägen aus Betonen unterschiedlicher Druckfestigkeiten sowie ein sogenanntes "Praxisgemisch" unbekannter Druckfestigkeit, das neben ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-2-1999-86.html
beton
6
1998
Haase, Rosemarie / Dahms, Jürgen
Betonbruch bzw. rezyklierter Zuschlag aus Beton fällt bei Abbruch-, Instandsetzungs- und Umbauarbeiten von Betonbauteilen sowie bei Aufbrucharbeiten von Fahrbahndecken im Straßenbau an. Die Verwendung von rezykliertem Zuschlag ist ökologisch und ökonomisch sinnvoll. Dies gilt besonders für den norddeutschen Raum, wo wegen der geringen Kiesanteile im Rohmaterial und der insgesamt aus umwelttec...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1998-350.html
beton
1
1997
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Derzeit existieren in Deutschland noch keine gültigen technischen Regeln zur Anwendung von Recyclingmaterialien als Zuschlag für Beton nach DIN 1045. Gleichwohl wird die Wiederverwertung gebrauchter mineralischer Baustoffe aufgrund wirtschaftlicher und ökologischer Überlegungen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Deponieraum wird knapper und teurer. Nicht zuletzt schränken ökologische Bedenken ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-1997-38.html
beton
8
1996
Dahms, Jürgen / Brune, Gerlinde
Zur Ermittlung der Wasseraufnahme und der Rohdichte von Betonbruch liegen derzeit keine genauen Verfahren und Auswertungen vor. Um für die Berechnung der Betonzusammensetzung bei Verwendung von Betonbruch dessen Rohdichte und Wasseraufnahme relativ genau bestimmen zu können, müssen jedoch geeignete Verfahren festgelegt werden. Im folgenden Beitrag werden die in der Materialprüfanstalt Eckernf...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1996-480.html
beton
8
1996
Müller, Christoph / Schießl, Peter / Kwiasowski, Richard
Die Wiederverwertung bzw. -verwendung gebrauchter mineralischer Baustoffe wird zukünftig weiter an Bedeutung gewinnen. Der folgende Beitrag stellt am Beispiel der allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung eines Recyclingzuschlags für Mörtel und Beton nach DIN 1045 aus einer Recyclinganlage im Rhein-Main-Gebiet die technischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen zur Realisierung des Einsatzes v...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1996-473.html