beton
3
2017
Winfried Neufert, Winfried / Reuken, Ines / Müller, Christoph / Palm, Sebastian / Graubner, Carl-Alexander / Proske, Tilo / Rezvani, Moien
In einem DBU-geförderten Forschungsvorhaben wurden Zemente innerhalb eines umfangreicheren Zusammensetzungsfelds im Dreistoffsystem Klinker (K) – Hüttensand (S) – Kalkstein (LL) untersucht. Die Dauerhaftigkeiten von Betonen mit Zementen in Grenzzusammensetzungen der derzeit vorgesehenen Erweiterung der DIN EN 197-1 und darüber hinaus wurden geprüft. Es zeigte sich, dass Zemente mit einem P...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-3-2017-89.html
beton
1
2014
Müller, Christoph / Palm, Sebastian / Graubner, Carl-Alexander / Proske, Tilo / Hainer, Stefan / Rezvani, Moien / Neufert, Winfried / Reuken, Ines
Ziel des dargestellten Forschungsvorhabens war die labor- und werkseitige Herstellung und Prüfung von Zementen mit Kalksteingehalten jenseits der in DIN EN 197-1 beschriebenen Maximalgehalte. Es wurden Kalksteingehalte zwischen 30 M.-% und 70 M.-%, bezogen auf den sulfatträgerhaltigen Zement, verwendet. Die Auswirkung der Klinkerreduzierung im Zement in Abhängigkeit der Eigenschaften des Kalkst...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2014-43.html
beton
5
2010
Huß, Andreas / Fischer, Kai
Im Zuge der Überarbeitung der ZTV-ING, Ausgabe 2006, wurde das Nachweisverfahren für die Eignung von Gesteinskörnungen für Bauwerke der Expositionsklassen XF2 und XF4 geändert. Dadurch wurde in Baden-Württemberg und Bayern der Einsatz von bewährten Gesteinskörnungen in ZTV-ING-Bauwerken der Expositionsklasse XF2 stark eingeschränkt. Aus früheren Versuchsreihen ist bekannt, dass es deutsc...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-2010-182.html
beton
7.8
2010
Rickert, Jörg
Im Forschungsinstitut der Zementindustrie (FIZ) wurde der Einfluss von vier gezielt im Labor synthetisierten Fließmitteln auf der Basis von Polycarboxylatether (PCE) auf den Scherwiderstand und insbesondere den Sättigungspunkt von Zementleimen mit zwei handelsüblichen Zementen untersucht. Damit sollte geklärt werden, ob und ggf. aus welchen Parametern der Molekülstruktur von PCE sich eine all...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-7.8-2010-315.html
beton
9
2010
Rickert, Jörg
Im Forschungsinstitut der Zementindustrie (FIZ) wurde der Einfluss von vier gezielt im Labor synthetisierten Fließmitteln auf der Basis von Polycarboxylatether (PCE) auf den Scherwiderstand und insbesondere den Sättigungspunkt von Zementleimen mit zwei handelsüblichen Zementen untersucht. Damit sollte geklärt werden, ob und ggf. aus welchen Parametern der Molekülstruktur von PCE sich eine all...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2010-363.html
beton
10
2009
Müller, Christoph / Severins, Katrin / Hauer, Bruno
Übersicht – Die Verwendung von Kalkstein und Hüttensand als Zementhauptbestandteile in CEM II/A-LL- bzw. CEM II-S- und CEM III-Zementen hat eine lange und erfolgreiche Tradition. Auch die Kombination beider Hauptbestandteile in Portlandkompositzementen hat sich bewährt. Seit Sommer 2003 wurden 22 allgemeine bauaufsichtliche Anwendungszulassungen für CEM II/B-M (S-LL)-Zemente bzw. CEMII/B-M (...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-10-2009-469.html
Beton‑Informationen
2
1983
Dornauer, Hermann / Heß, Georg
Der Beitrag stellt zwei Baumaßnahmen vor, bei denen Kalksteinsplitt als Betonzuschlag gewählt wurde. In umfassenden Eignungsprüfungen wurden unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an Frisch- und Festbeton die zweckmäßigste Zusammensetzung des Betons ermittelt. Beschrieben werden der Bau einer Brücke im Zuge der Verlegung der Bundesstraße B 7 in Neheim-Hüsten sowie der Bau von...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-2-1983-25.html