beton
6
2008
Wistuba, Sebastian
Technische Universität München – Fakultät für Chemie – Lichtenbergstr. 4 – 85747 Garching – Tag der Disputation: 05. Mai 2008 – Gutachter: Univ.-Prof. Dr. Johann Plank, München – Univ.-Prof. Dr.-Ing. Detlef Heinz, München – apl. Prof. Dr. Anton Lerf, München – Bei der Entwicklung moderner, innovativer Baustoffe wie z.B. selbstverdichtendem oder ultrahochfestem Beton, spielen...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2008-290.html
beton
3
2008
Saxer, Andreas / Paulini, Peter
1 Einleitung – Die Abstimmung der Feinanteile in der Zusammensetzung von Beton betrifft aus mehreren Gründen sowohl Zementhersteller als auch Betontechnologen. Einerseits wird mit dem Inkrafttreten des Kyoto-Protokolls ein starker Druck auf die Zementwerke ausgeübt, die CO2 Emmissionen zu reduzieren. Die europäische Zementnorm EN 197-1 liefert den Rahmen, innerhalb dessen die Verwendung hydra...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-2008-110.html
beton
3
2007
Müller, Christoph / Severins, Katrin
Auf der Basis der Ergebnisse einer Forschungsarbeit an den Technischen Universitäten in Aachen und München [1] wird zukünftig mit der Ergänzung A2 zur DIN 1045-2 die Anrechnung von Steinkohlenflugasche als Betonzusatzstoff in Beton bei Frost-Tausalz- Angriff (Expositionsklassen XF2 und XF4) erlaubt. Somit wird auch die Anwendung flugaschehaltiger Zemente nicht mehr ausgeschlossen.Wird Flugasch...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-2007-119.html
Beton‑Informationen
2
2002
Rendchen, Karsten
Seit April 2002 dürfen aufgrund des Allgemeinen Rundschreibens Straßenbau Nr. 8/2002 (veröffentlicht im Verkehrsblatt, Heft 9/2002 vom 15. Mai 2002) für Beton für Brückenkappen neben Portlandzement auch Portlandhüttenzement, Portlandschieferzement, Portlandkalksteinzement, Hochofenzement (mit einem Hüttensandgehalt < 50 M.?%) und Portlandsilicastaubzement verwendet werden. Das Rundschreibe...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-2-2002-27.html
beton
1
2002
Siebel, Eberhard / Bokern, Jürgen / Sylla, Heinz-Martin
Die Herstellung von Portlandzementen mit niedrigem wirksamen Alkaligehalt (NA-Zement) ist in einigen Bereichen Deutschlands zum Teil nur unter erheblichem technischen und wirtschaftlich kaum vertretbarem Aufwand möglich. Um neben den bislang in DIN 1164 genormten hüttensandreichreichen NA-Zementen auch weitere Zemente mit gleich niedrigem wirksamen Alkaligehalt anbieten zu können, wurden im For...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2002-47.html
beton
12
2001
Siebel, Eberhard / Bokern, Jürgen / Sylla, Heinz-Martin
Die Herstellung von Portlandzementen mit niedrigem wirksamen Alkaligehalt (NA-Zement) ist in einigen Bereichen Deutschlands zum Teil nur unter erheblichem technischen und wirtschaftlich kaum vertretbarem Aufwand möglich. Um neben den bislang in DIN 1164 genormten hüttensandreichreichen NA-Zementen auch weitere Zemente mit gleich niedrigem wirksamen Alkaligehalt anbieten zu können, wurden im For...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-2001-693.html
beton
11
2001
Bauberatung Zement / Bundesverband der Deutschen Zementindustrie
Dieses grundlegende, den neuen Normen angepasste Merkblatt aus der Reihe der Zementmerkblätter der Bauberatung Zement fasst wichtige Aussagen zu dem anorganischen Bindemittel für Mörtel und Beton zusammen. So werden Haupt- und Nebenbestandteile aufgeführt, die Zemente mit besonderen Eigenschaften und für besondere Anwendungen beschrieben. Darüber hinaus wird noch der Herstellungs- und Versan...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-2001-619.html
beton
5
2001
Sybertz, Franz / Thielen, Gerd
Anfang 2000 wurden die europäische Norm für Normalzemente EN 197-1 sowie die zugehörige Überwachungsnorm EN 197-2 endgültig verabschiedet und in 2/2001 bzw. 11/2000 als DIN-Normen veröffentlicht. Mehr als zehn Jahre nach Inkrafttreten der Bauproduktenrichtlinie liegt damit die erste europäisch harmonisierte Norm für ein Bauprodukt vor. Pünktlich mit der durch Hinweis im Amtsblatt der EU a...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-2001-287.html
beton
4
2001
Sybertz, Franz / Thielen, Gerd
Anfang 2000 wurden die europäische Norm für Normalzemente EN 197-1 sowie die zugehörige Überwachungsnorm EN 197-2 endgültig verabschiedet und in 2/2001 bzw. 11/2000 als DIN-Normen veröffentlicht. Mehr als zehn Jahre nach Inkrafttreten der Bauproduktenrichtlinie liegt damit die erste europäisch harmonisierte Norm für ein Bauprodukt vor. Pünktlich mit der durch Hinweis im Amtsblatt der EU a...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2001-231.html
beton
3
2001
Reschke, Thorsten
Durch eine gezielte Abstimmung der Kornverteilung aller Feinstoffe kann deren Wirksamkeit im Zement und Beton - insbesondere bei Kombination mehrerer Feinstoffe - gezielt verbessert werden. Grundlage dafür ist die Kenntnis der Zusammenhänge zwischen der Granulometrie der Feinstoffe (Kornform und Korngrößenverteilung) und ihrer Wirkung auf die Gefüge- und Festigkeitsentwicklung des Betons. –...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-2001-141.html