beton
4
2017
Callsen, Björn / Thienel, Karl-Christian
Der Wunsch nach wärmedämmenden konstruktiven Leichtbetonen für den repräsentativen Wohnungs- und Bürobau wurde in den vergangenen Jahren in zahlreichen Bauwerken erfolgreich umgesetzt. Viele Planer nutzten dazu Leichtbetone der Festigkeitsklassen LC12/13 und LC16/18 in den Rohdichteklassen D1,2 bis D1,4. Sie konnten so die Randbedingungen der maßgeblichen Betonnormen DIN 1045 und DIN EN 206-...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-4-2017-114-2.html
beton
1
2015
Welsch, Torsten / Schnellenbach-Held, Martina / Held, Markus
Für den Neubau des Bürogebäudes „Kai-Center“ in Düsseldorf wurde 1995 erstmalig Hochleistungsleichtbeton (High Performance Lightweight Aggregate Concrete, HPLWAC) der Festigkeitsklasse LC35/38 mit einer Trockenrohdichte von nur 1333 kg/m³ in Deutschland eingesetzt. Zur baubegleitenden Überprüfung der Betoneigenschaften wurde damals eine Probewand betoniert, die unter den gleichen Bedin...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-2015-24.html
beton
6
2015
Bosold, Diethelm / Beck, Matthias
Hauptcharakteristik des Leichtbetons ist sein im Vergleich zum Normalbeton geringeres Gewicht infolge von meist porigen leichten Gesteinskörnungen sowie Lufteinschlüssen und dadurch bedingt eine reduzierte Wärmeleitfähigkeit. Diese Merkblatt fasst die wichtigsten Informationen und Vorgaben zu Ausgangsstoffen, Herstellung und Verarbeitung zusammen....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2015-261.html
beton
6
2015
Hanke, Volker
Leichtbeton wird in Deutschland nur selten nachgefragt und stellt eine besondere Herausforderung an die Beteiligten dar. Der Schwerpunkt des Mischungsentwurfs ist dabei die Einhaltung der Anforderung an die Rohdichteklasse. Sind die Rohdichteklassen D1,8, D1,6 und D1,4 noch ohne erheblichen, betontechnologischen Aufwand herstellbar, so erfordert die Rohdichteklasse D1,2 den Einsatz sehr leichter G...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2015-244.html
Beton‑Informationen
1
2011
Goldammer, Klaus-R. / Hallmann, Edeltraud / Pagels, Dirk
Das Wohn- und Geschäftshaus L 40 in Berlin-Mitte besticht sowohl durch seine expressive Architektur als auch durch seine großdimensionierten, gleichmäßigen Sichtbetonflächen. Das monolithische Gebäude war ursprünglich als Skulptur vorgesehen und wurde im Laufe des Entwurfs in ein reguläres Gebäude umgeplant. Die bis zu 20 m weit auskragenden Gebäudeteile aus Beton stellen hohe Anforderun...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-1-2011-1.html
Beton‑Informationen
5.6
2011
Klußmann, Ragnhild / Koppe, Peter / Paatsch, Alexander / Dostmann, Maik
Das Erftstädter Bürgerbüro bietet nicht nur ein modernes Servicecenter, sondern es bereichert auch den Ort um einen besonderen baulichen Aspekt. Das Sichtbetongebäude wurde monolithisch aus Leichtbeton mit einem CEM III/A 42,5 N als Transportbeton ausgeführt. Die Brettschalstruktur und die leichte Einfärbung mit sandsteinfarbenen Pigmenten verleihen dem Bauwerk ein charakteristisches Gepräg...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-5.6-2011-55.html
beton
6
2011
Thienel, Karl-Christian
1998 verabschiedeten die in der Oslo and Paris Commissions (OSPAR) vertretenen europäischen Regierungen der Nord- und Ostsee-Anrainerstaaten eine Umweltschutzdeklaration für die Nordsee. Ein Bestandteil der Konvention sieht den gezielten Rückbau von Offshore-Stahlplattformen vor. Angesichts der zu erwartenden Aufträge – in der Nordsee befinden sich 700 Plattformen – erarbeiteten mehrere Ko...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2011-224.html
Beton‑Informationen
3.4
2010
Skriver, Almut / Luczak, Thomas / Middel, Matthias M. / Pagels, Dirk
Das Bauen im Bestand hat sich zu einem wichtigen Betätigungsfeld im Wohnungsbau entwickelt. In einer Waldsiedlung im Kölner Stadtteil Junkersdorf wurde ein Bestandsgebäude aus den 1950er Jahren saniert und durch einem Anbau aus Sichtbeton erweitert. Das Zusammenspiel aus altem Baukörper mit klassischem Satteldach und Lochfassade und rückwärtigem Sichtbetonkubus schuf dabei eine neue, „hybr...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3.4-2010-39.html
beton
4
2008
Herrnkind, Volker / Scholz, Stefan Gottfried
Nach den neuen Betonnormen DIN EN 206-1/DIN 1045-2 ist die „Feuchtlagerung“ der Probekörper Grundlage für die Einordnung des Betons in eine Festigkeitsklasse. Die nach der in Deutschland üblichen „Trockenlagerung“ gewonnenen Ergebnisse der Druckfestigkeitsprüfung müssen für die Zuordnung abgemindert werden. In der Norm werden zwar für Normalbeton Umrechnungsfaktoren angegeben, für ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2008-164.html
beton
9
2007
Pott, Jens Uwe
Institut für Baustoffe – Fakultät für Bauingenieurwesen – und Geodäsie – Leibniz Universität Hannover – Tag der Promotion: 15.12.2006 – Gutachter: – Univ.-Prof. Dr.-Ing. Ludger Lohaus – Univ.-Prof. Dr.-Ing. Nabil A. Fouad – _________________________________ – Schaumbetone und Konstruktionsleichtbetone mit porosierter Matrix sind seit geraumer Zeit immer wieder Gegenstand von...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-2007-408.html