beton
8
1996
Dahms, Jürgen / Brune, Gerlinde
Zur Ermittlung der Wasseraufnahme und der Rohdichte von Betonbruch liegen derzeit keine genauen Verfahren und Auswertungen vor. Um für die Berechnung der Betonzusammensetzung bei Verwendung von Betonbruch dessen Rohdichte und Wasseraufnahme relativ genau bestimmen zu können, müssen jedoch geeignete Verfahren festgelegt werden. Im folgenden Beitrag werden die in der Materialprüfanstalt Eckernf...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1996-480.html
beton
12
1996
Siebel, Eberhard / Reschke, Thorsten
Im südlichen Bereich der neuen Bundesländer sind Schäden an Betonbauwerken aufgetreten, an denen eine schädigende Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR) beteiligt war. Bei der AKR reagieren die Alkalien der Porenlösung des Betons mit der reaktiven Kieselsäure in einigen Zuschlägen unter Bildung von Alkalikieselsäuregel, das bei Feuchtezufuhr quellen und zu einem Treiben des Betons führen kann...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-1996-740.html
beton
1
1995
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Die zielsichere Herstellung von Beton entsprechend den erforderlichen Frisch- und Festbetoneigenschaften stellt dem Kunden einen Baustoff hoher Qualtität zur Verfügung, der trotz der natürlichen Ausgangsstoffe nur geringen Schwankungen unterliegt. Die Eigenfeuchte der Zuschläge ist eine wichtige Eingangsgröße für die Frischbetonherstellung. Die Messung des Wassergehalts des Frischbetons erg...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-1-1995-42.html
beton
8
1995
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Bereits in Beton 6/95 wurde über einen neuen Forschungsschwerpunkt des BTB berichtet. Dieser beinhaltet umfassende Untersuchungen zur Wiederverwendung von gebrochenem Altbeton (Betonsplitt) als Betonzuschlag. Möglichkeiten und Grenzen der Wiederverwendbarkeit von Beton sollen weiter konkretisiert werden. Für zukünftige Anwendungsregeln stehen die Ergebnisse zur Verfügung....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1995-590.html
beton
4
1995
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Abgenutzter, verschmutzter Bahnschotter wird heute nicht mehr in Deponien endgelagert, sondern gereinigt und wiederaufbereitet. Eine Schweizer Firma verarbeitet in ihrer Schotterwaschanlage bisher als unbrauchbar erachtetes Altmaterial zu neuen Baustoffen....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-1995-271.html
beton
8
1995
von Wilcken, Alexander
Alte Fahrbahndecken aus Beton können heute dank aufwendiger und trotzdem wirtschaftlicher Aufbereitungstechnik mehrfach zur gleichen hochwertigen Betonfahrbahndecke recycelt werden. Aus Beton können Verkehrsflächen mit einem Maximum an Umweltschutz - durch Schonung natürlicher Baustoffvorkommen - dauerhaft und sicher befestigt werden. Der folgende Beitrag schildert insbesondere die Wiederverwe...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1995-547.html
beton
9
1994
Herr, Roland (Kurzbericht / -beitrag)
Mit einem Anteil von fast 60 % am Gesamtverbrauch von Beton ist der Transportbeton nicht mehr aus dem täglichen Baugeschehen wegzudenken. Um den hohen Qualitätsstandard zu halten, sollte z.B. eine minimale Entfernung zwischen Transportbetonwerk und Baustelle sowie ein möglichst zügiges Beladen der Fahrmischer gewährleistet sein. Auch beim Bau von Betonmisch- und Verwiegeanlagen hat sich bezü...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-1994-542.html
beton
7
1994
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Für eine zielsichere Betonherstellung ist eine umfassende Kenntnis der Ausgangsstoffe erforderlich. Vor allem die Sandfraktion der Zuschläge für Beton im Korngrößenbereich unter 4 mm übt den weitaus größten Einfluß auf den Gesamtwasserbedarf der Zuschläge aus. Der Einsatz neuer Meßverfahren könnte hier eine weitere Optimierung des Herstellprozesses ermöglichen. Mit Hilfe einer Videoka...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-7-1994-394.html
beton
7
1994
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Im sächsischen Liebersee, etwa 20 km südöstlich von Torgau, arbeitet seit kurzem eines der größten deutschen Kieswerke an der Elbe. Im November 1993 wurde die Anlage nach nur elf Monaten Bau- und Montagezeit in Betrieb genommen. Stündlich können max. 900 t Kies in fünf Fertigkorngrößen verladen werden....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-7-1994-400.html
beton
6
1993
Riechers, Hans-Joachim
Seit fast fünf Jahren laufen die Arbeiten an einer Europäischen Norm für Zuschlag. Der Teilbereich "Betonzuschlag" hat nunmehr einen Zwischenstand erreicht. Der jetzige Normentwurf ist zwar noch nicht offiziell verabschiedet und wird sich deshalb noch in einigen Punkten verändern; trotzdem enthält er aber schon die Grundstrukturen der künftigen Europäischen Norm....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1993-290.html