Beton‑Informationen
1
1998
Lehmann, Klaus
Ein Einsatzbereich, in dem seit Jahrzehnten vorwiegend Betone mit Hochofenzement verwendet werden, ist der Wasserbau. Das gilt gleichermaßen für Bauwerke in Binnengewässern als auch in Meerwasser. In diesem Beitrag wird über Erfahrungen hinsichtlich der Dauerhaftigkeit von bis zu 40 Jahre alten Schleusenbauwerken in der Mosel und von bis zu 30 Jahre alten Schleusen im nordrhein-westfälischen ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-1-1998-1.03.html
beton
6
1996
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Die Staustufe Luisenthal bei Saarbrücken war veraltet und mußte abgebrochen werden. An dieser Stelle wurde die Saar erweitert und somit für den Schiffsverkehr befahrbar gemacht. Ein Abbruchunternehmen aus dem saarländischen Püttlingen wurde mit dem erweiterten Aushub des Flußbetts beauftragt. Dazu wurden die stark bewehrten Stahlbetonfundamente der Schleuse unter Wasser abgebrochen....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1996-384.html
beton
8
1995
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung mußte die alte Schleusenanlage im Rhein-Herne-Kanal in Wanne-Eickel durch zwei neue Schleusen ersetzt werden. Beim Bau der ersten Ersatzschleuse wurden rd. 55 000 m3 Beton überwiegend als B 25 mit hohem Frostwiderstand sowie rd. – 4 500 t Betonstahl eingebaut. Der Beton wurde als Transportbeton angeliefert, mit Pumpen zur Einbaustelle gefördert und mit Inn...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1995-592.html
Beton‑Informationen
1
1994
Hohmann, Walter / Lehmann, Hermann / Lehmann, Klaus
Die vor rund 100 Jahren errichteten und von 1968 bis 1979 erneuerten Schleusenbauwerke am Wesel-Datteln-Kanal (Schleuse Ahsen) und am Rhein-Herne-Kanal (Schleusen Duisburg-Meiderich und Oberhausen) wurden in den Jahren 1991 und 1992 von Sachverständigen der Wasser- und Schiffahrtsbehörden und der Beton- und Zementindustrie begutachtet. Der Beitrag berichtet über die Bereisung dieser Bauwerke un...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-1-1994-3.html
beton
8
1994
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Auch bei der Binnenschiffahrt steigt das Verkehrsaufkommen. Deshalb sind Maßnahmen erforderlich, um die Abfertigung z.B. an den Schleusen zu beschleunigen. Vor allem die Vorhäfen von Schleusen älterer Bauart sind oft nicht mehr groß genug. Um genügend Raum für Schiffsliegeplätze zu schaffen, sind Umbauten an den vorhandenen Einrichtungen erforderlich. Ein Beispiel für ein solches Bauvorhab...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-8-1994-474.html
Beton‑Informationen
2
1994
Hohmann, Walter / Lehmann, Klaus
Im Zuge des langfristigen Ausbaus des Rhein-Herne-Kanals wurde als vorerst letzter Neubau die 1. Ersatzschleuse Wanne-Eickel als Ersatz für die alte Südschleuse 1994 in Betrieb genommen. Bei dieser Baumaßnahme hatte der Bauherr die Zusammensetzung des Betons mit Hochofenzement vorgegeben. Der Beitrag berichtet über die Eignungsversuche zur Frage der Dauerhaftigkeit von Betonoberflächen in der...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-2-1994-19.html
beton
5
1993
Kaiser, Ulrich
Mit einer Länge von ca. 100 km gehört der bis zu 162 m breite und 11 m tiefe Nord-Ostsee-Kanal zu den großen Seeschiffahrtsverbindungen der Erde. Vor allem die Abschlußbauwerke des vor rd. 100 Jahren fertiggestellten Kanales bei Brunsbüttel und Kiel sind dabei neben extrem hoher natürlicher Beanspruchung zunehmend der Beschädigung durch Havarien ausgesetzt (Bild 1)....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1993-226.html
Beton‑Informationen
1
1991
Hallauer, Ottokar
Nachdem 1964 die Mosel als Großschiffahrtsstraße in Betrieb genommen worden war, begutachteten rd. 25 Jahre später Sachverständige der Wasserbauverwaltung und der Beton- und Zementindustrie sieben Moselstaustufen. Um zu gesicherten Aussagen bezüglich der Betonqualität gelangen zu können, wurden die Bauwerke nicht nur augenscheinlich beurteilt, sondern es wurden an einigen Bootsschleusen dar...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-1-1991-3.html
beton
3
1990
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Ein Beispiel dafür, wie moderne Verfahren Baukosten senken können, lieferten Instandsetzungsarbeiten an der Schleuse Leerstetten am Rhein-Main-Donau-Kanal. Hier waren tiefgreifende Reparaturen notwendig geworden. Der Beton der Schleusenkammer mußte auf der Wasserseite bis in eine Tiefe von 15 cm entfernt und durch Spritzbeton ersetzt werden. Betroffen waren über 11 000 m² Betonoberflächen....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-1990-120.html
beton
12
1990
Pütz, Udo
Die Großschiffahrt auf der ausgebauten Mosel feierte 1989 ihr 25jähriges Jubiläum. Die zu diesem Zweck errichteten Staustufen sind ein richtungsweisender Beitrag zur Fortsetzung des neuen Bauens nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland. Nutzung, Konstruktion und Form verschmelzen zu einer Einheit und lassen architektonische Erscheinungsbilder entstehen, die von hoher gestalterischer Qualität gepr...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-1990-515.html