beton
2
1984
Krell, Jürgen
Ende November 1983 wurde in London die in England neu erarbeitete Richtlinie "Verminderung der Gefahr einer Alkalireaktion im Beton", September 1983, vorgestellt. Während des eintägigen Symposiums, das "The Concrete Society" veranstaltete, wurden den rd. 240 Teilnehmern, die fast ausschließlich aus England kamen, die Besonderheiten der Richtlinie von den Mitgliedern der an der Ausarbeitung bete...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-2-1984-78.html
beton
6
1984
Ruffert, Günther
Die 1976 veröffentlichten Richtlinien des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton für die Ausbesserung und Verstärkung von Betonbauteilen mit Spritzbeton enthielten allgemein verbindliche technische Vorschriften für die Anwendung des Spritzbetonverfahrens bei der Ertüchtigung schadhafter Betonbauwerke und legten die zur Sicherstellung von Verbund und Lastumlagerung zwischen Alt- und Neubeton no...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1984-233.html
beton
11
1980
NN
Im Jahre 1973 wurde vom Hauptausschuß "Betontechnologie" des Deutschen Beton-Vereins e.V. Wiesbaden ein Arbeitskreis "Trennmittel"*) gebildet. Er setzte sich das Ziel, Richtlinien für die Lieferung, Anwendung und Prüfung der Trennmittel für Betonschalungen und -formen zu erstellen. Der Arbeitskreis legte als erstes Ergebnis zunächst den Entwurf der Teile 1 "Allgemeines", 2 "Lieferung" und 3 "...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1980-429.html
beton
5
1974
Deutscher Ausschuss für Stahlbeton (DAfStb)
Unter Alkalireaktion wird eine Reaktion zwischen bestimmten Bestandteilen des Zuschlags und dem Alkalihydroxid in der Porenlösung des Betons verstanden. Diese Reaktion, die nur möglich ist, wenn der Zuschlag alkaliempfindliche Bestandteile enthält und wenn genügend Feuchtigkeit vorhanden ist, kann unter bestimmten Voraussetzungen zu einer Schädigung des Betons führen. Das Phänomen der Alkal...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-5-1974-179.html
Beton‑Informationen
6
1974
Weber, Robert
Fließbeton ist ein Beton, der durch Zugabe eines Fließmittels in der Phase seiner Verarbeitung ein gutes Fließvermögen aufweist. Er eignet sich mit wenigen Einschränkungen für Bauteile des Hoch- und Tiefbaus. Technische Vorteile bietet er vor allem beim Betonieren schmaler und hoher oder dicht bewehrter Bauteile. Der Autor geht in dem Artikel auf Richtlinien für die Herstellung und Verarbei...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-6-1974-75.html
Beton‑Informationen
3
1967
NN
Der Artikel gibt die vorläufigen Richtlinien für die Herstellung und Lieferung von Transportbeton in der Fassung vom April 1961 wieder. Behandelt werden die Themen Begriffsbestimmungen, Anforderungen an das Betonwerk, Herstellung des Transportbetons, Nachweis der Güte der Baustoffe und des Betons, Lieferung des Transportbetons, Behandlung des Transportbetons auf der Baustelle sowie Güteüberwa...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3-1967-48.html
Beton‑Informationen
5
1966
NN
Der Beitrag enthält die vorläufigen Richtlinien für Bauwerke aus Stahlbeton mit leichten Zuschlagstoffen. Veröffentlicht wurde diese Form am 16. August 1966 vom Minister für Landesplanung, Wohnungsbau und öffentliche Arbeiten des Landes Nordrhein-Westfalen. Die Richtlinien enthalten unter anderem Anforderungen an die Zuschlagstoffe, an den Beton sowie Hinweise zur Herstellung des Betons, zur...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-5-1966-98.html
beton
9
1965
Verein Deutscher Zementwerke e.V.
Diese Richtlinien beziehen sich auf Beton für den Ausbau von Gesteinsstrecken, Großräumen, Blindschächten und Streckenabzweigen sowie das Hinterfüllen des Streckenausbaus und für Streckensohlen. Sie enthalten die Anforderungen an die Zusammensetzung, das Mischen, Fördern, Verdichten und Prüfen des Betons. Soweit angemessen, sind die für Beton und Stahlbeton geltenden Bestimmungen berücks...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-9-1965-391.html
Beton‑Informationen
2
1961
Steege, Hans-Detlev
Mit dem Transportbeton hat ein Produktionszweig in das Bauwesen Eingang gefunden, der nicht nur zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit beitragen, sondern auch eine Hilfe bei der Verbesserung der Betonqualität sein kann. Die Einführung der "Vorläufigen Richtlinien für die Herstellung und Lieferung von Transportbeton" im Jahre 1961 stellte einen wichtigen Schritt für den Erfolg von Transportbeto...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-2-1961-14.html