Betontechnische und betontechnologische Herausforderungen beim Bau des Gotthard Basistunnels
Erfahrungen beim Bau des mit 57 km Länge weltgrößten Tunnels
Schlumpf, Jürg
Im Oktober 2010 wurde am Gotthard der weltweit längste Tunneldurchschlag Realität. Es ist ein verkehrspolitischer Meilenstein für die Schweiz und Europa. Während die eigentlichen richtungsgetrennten Eisenbahntunnel je 57 km lang sind, umfasst das gesamte Tunnelsystem mehr als 130 km Ausbruchsstrecken. Voraussichtlich mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2016 werden die Züge mit einer Geschwindigkeit von über 200 km/h durch die neuen Röhren fahren und damit die Reisezeit für Personen und Güter zwischen Zürich und Mailand signifikant verkürzen. Die bautechnischen und betontechnologischen Herausforderungen zum Bau dieses Jahrhundertprojekts waren gewaltig. Die Forderung nach einer 100-jährigen Dauerhaftigkeit kombiniert mit der Vorgabe nur aufbereitete Gesteinskörnungen aus dem Tunnelausbruch zu verwenden, den extremen Temperaturunterschieden, langen Transportwegen und einem anspruchsvollem Taktplan der Arbeiten haben dem Baustoff Beton alles abverlangt.
The concrete engineering and technological challenges during the construction of the Gotthard base tunnel
The world’s longest tunnel excavation at the Gotthard became a reality in October 2010. It is a milestone in transport politics for Switzerland and Europe. The actual one-way rail tunnels are each 57 km long but the entire tunnel system comprises more than 130 km of underground excavation. It is anticipated that when the timetable is changed in December 2016 the trains will travel through the new tunnels at speeds of over 200 km/h and significantly shorten the travelling times for people and goods between Zurich and Milan. The construction and concrete technology challenges for building this hundred-year project were enormous. The requirement for 100 years’ durability combined with the objective of only using processed aggregates from the excavated rock from the tunnel, the extreme temperature differences, long transport distances and a demanding working schedule have all made their demands on the concrete construction material.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 4/2014 ab Seite 130
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55