beton
12
1993
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Der 450 m lange Tunnel für die Bundesstraße 93 in Mosel bei Zwickau ist derzeit Sachsens größte Baustelle. Das Investitionsvolumen für diesen sechsspurig ausgelegten Bauabschnitt C der B 93 beträgt rd. 100 Mio. DM. Allein auf die beiden durch eine Mittelwand getrennten Tunnelröhren entfallen 50 Mio. DM....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-1993-660.html
beton
12
1990
Pütz, Udo
Die Großschiffahrt auf der ausgebauten Mosel feierte 1989 ihr 25jähriges Jubiläum. Die zu diesem Zweck errichteten Staustufen sind ein richtungsweisender Beitrag zur Fortsetzung des neuen Bauens nach dem 2. Weltkrieg in Deutschland. Nutzung, Konstruktion und Form verschmelzen zu einer Einheit und lassen architektonische Erscheinungsbilder entstehen, die von hoher gestalterischer Qualität gepr...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-1990-515.html
Beton‑Informationen
4
1967
Erb, Hans F.
Der Autor berichtet in seinem Artikel von einer herbstlichen Fotoreise ins Moseltal, wobei er insbesondere auf Schleusenbauwerke eingeht. Allein zehn Staustufen befinden sich auf der deutschen Moselstrecke. Dabei hat der Fortschritt der Wasserbau-Technik den Architekten die Gestaltung wesentlich erleichtert. Die versenkbaren Sektorwehre erfordern keine Bedienungsstege und die neuen Rohrturbinen ke...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-4-1967-55.html
Beton‑Informationen
7
1962
((en))
Der Beitrag schildert das zum Zeitpunkt der Veröffentlichung größte europäische Wasserbauprojekt, den Ausbau der Mosel zur Großschiffahrtsstraße. So wurde der Fluß von Diedenhofen bis zur Einmündung in den Rhein bei Koblenz für Schiffe bis zu 1 500 t ausgebaut. Mit 14 Staustufen wurde auf rund 270 Flußkilometern ein Höhenunterschied von ca. 89 m überwunden....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-7-1962-25.html