beton
11
2018
Wiens, Udo
Die Betonbauweise hat sich seit Jahrzehnten auch deshalb bewährt, weil die Regelungen für Betonherstellung und Verwendung und die zugehörige Qualitätsüberwachung kontinuierlich an den technischen Fortschritt angepasst und weiterentwickelt worden sind, um den Anforderungen an sichere und dauerhafte Bauwerke jederzeit zu genügen. Die jüngeren Erfahrungen mit der Anwendung des bestehenden tech...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-11-2018-424-2.html
beton
7+8
2018
Becker, Heinz-Rainer / Filusch, Sebastian / Frisch, Jan / Hohmann, Rainer / Horstmann, Michael
Für ein funktionierendes WU-Betonbauwerk ist eine besonders hohe Planungs- und Ausführungsqualität unabdingbar und eine Überwachung der Ausführung erforderlich Die Planung gemäß WU-Richtlinie erfordert die Zusammenarbeit zwischen Bauherr, Objektplaner, Tragwerksplaner, TA-Planer, Sachverständigem für Geotechnik und Bauphysiker. Ziel der in diesem Artikel ausgesprochenen Empfehlungen ist e...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-78-2018-280.html
beton
7+8
2018
Alfes, Christoph / Fingerloos, Frank / Flohrer, Claus / Kiltz, Denis
Die im Jahr 2003 erstmals veröffentlichte Richtlinie „Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton (WU-Richtlinie)“ des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStb) wurde inhaltlich und redaktionell überarbeitet und ist in der Fassung Dezember 2017 neu erschienen. In dem Beitrag werden die wesentlichen Änderungen der Neuausgabe 2017 und einige wichtige Grundlagen von WU-Betonkonstruktionen er...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/beton-78-2018-270.html
beton
4
2015
NN
Die DAfStb-Richtlinie „Verstärken von Betonbauteilen mit geklebter Bewehrung“ regelt in vier Teilen sowohl die Bemessung, die Anwendung der allgemeinen bauaufsichtlichen Systemzulassungen für die Verstärkungssysteme, die Ausführung sowie die Planung von Verstärkungsmaßnahmen mit geklebter Bewehrung....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2015-149.html
beton
12
2014
Mayer, Till Felix
Wasserundurchlässige Betonkonstruktionen haben sich in den vergangenen Jahrzehnten als Standard für die Ausführung von Bauwerken etabliert, die im direkten Kontakt zu Wasser stehen. Mit steigenden Anforderungen an die Nutzung von Untergeschossen hat jedoch auch die Verunsicherung bei Bauherrn, Planern und Ausführenden zugenommen, ob diese Anforderungen mit der klassischen „Weißen Wanne“ z...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-2014-476.html
beton
12
2011
Bastert, Heinrich
Für den Schutz und die Instandsetzung von Betonbauteilen liegen derzeit in Deutschland mehrere Regelwerke vor. Dazu gehören die DAfStb-Richtlinie „Schutz und Instandsetzung von Betonbauwerken (Instandsetzungsrichtlinie)“, die „Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten (ZTV-ING)“, die „Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen – Wasserbau (...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-2011-482.html
beton
4
2010
Alfes, Christoph / Wiens, Udo
– Christoph Alfes, Dresden, und Udo Wiens, Berlin – Stahlfasern verbessern die Gebrauchstauglichkeit von Beton und liefern einen Tragfähigkeitsbeitrag im Biegezug- und Zugbereich. Sie werden verwendet, um den Verschleißwiderstand zu erhöhen und die Auswirkungen des Schwindens zu reduzieren. Wenn sie in tragenden Bauteilen eingesetzt werden sollen, waren bisher Zustimmungen im Einzelfall ode...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2010-128.html
beton
11
2009
Wiens, Udo
Das grundlegende Regelwerk für die Planung, Ausführung und Instandsetzung von Verkehrsbauwerken (ausgenommen Wasserbauwerke) ist die ZTV-ING (Zusätzlichen Technischen Vertragsbedingungen und Richtlinien für Ingenieurbauten). Richtlinien des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton (DAfStb) sind in der ZTV-ING entweder expressis verbis in Bezug genommen oder können z.B. über den DIN-Fachbericht ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-2009-496.html
beton
6
2009
Böing, Raymund / Guirguis, Philipp
Der Deutsche Ausschuss für Stahlbeton hat für Juni 2009 die Veröffentlichung der Richtlinie Stahlfaserbeton in Aussicht gestellt. Die Richtlinie klassifiziert die Leistungsfähigkeit dieses Baustoffs durch so genannte Leistungsklassen. Neben dem Stahlfaserbeton nach DBV-Merkblatt (Faserbetonklassen) und dem nach allgemeiner bauaufsichtlicher Bauteilzulassung (erforderliche Nachrissbiegezugfesti...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-2009-246.html
beton
10
2006
Curbach, Manfred / DAfStb
Die WU-Bauweise mit Beton hat sich in der Vergangenheit als robuste und dauerhafte Konstruktion auch bei hohen Nutzungsanforderungen bewährt. Strittig im Zusammenhang mit dem Einsatz von WU-Konstruktionen aus Beton bei erhöhten Anforderungen an die Raumnutzung ist häufig die Frage nach den abgegebenen Feuchtemengen und dem Feuchtetransport durch die Bauteile. Dies hat der DAfStb zum Anlass geno...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-10-2006-470.html