Beton‑Informationen
6
2005
Wenzl, Patrik / Beckhaus, Karsten / Schießl, Peter
Die Dauerhaftigkeit von Fahrbahndecken aus Beton wird neben der Tragfähigkeit von ihrer Gebrauchstauglichkeit und somit von den Gebrauchseigenschaften ihrer Oberfläche bestimmt. Wesentliche Gebrauchseigenschaften, die dauerhaft durch die Gestalt der Oberfläche (= Textur) sichergestellt werden sollen, sind die Griffigkeit vor allem bei nassen Fahrbahnverhältnissen und eine möglichst geringe L...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-6-2005-107.html
beton
11
2005
Rickert, Jörg / Thielen, Gerd
Langzeitverzögerer (LVZ) sind Betonzusatzmittel, die die Hydratation von Zement sehr stark hemmen können. Eingesetzt als so genannte Recyclinghilfen ermöglichen sie z.B. im Rahmen des Frischbetonrecyclings eine direkte Wiederverwendung von Waschwasser bzw. Restbeton. Die Auswirkungen derartig stark in den Hydratationsvorgang eingreifender Betonzusatzmittel auf die Hydratation von Klinker und Ze...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-2005-575.html
beton
10
2005
Rickert, Jörg / Thielen, Gerd
Langzeitverzögerer (LVZ) sind Betonzusatzmittel, die die Hydratation von Zement sehr stark hemmen können. Eingesetzt als so genannte Recyclinghilfen ermöglichen sie z.B. im Rahmen des Frischbetonrecyclings eine direkte Wiederverwendung von Waschwasser bzw. Restbeton. Die Auswirkungen derartig stark in den Hydratationsvorgang eingreifender Betonzusatzmittel auf die Hydratation von Klinker und Ze...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-10-2005-515.html
beton
5
2005
Müller, Christoph / Lang, Eberhard
Einige deutsche Zementhersteller entwickeln derzeit neue CEM II-M-Zemente. Erste bauaufsichtliche Zulassungen wurden erteilt. Mit zunehmender Praxisbewährung der für bestimmte Anwendungen bauaufsichtlich zugelassenen Zemente kann die Notwendigkeit solcher Zulassungen # unterlegt durch die im Rahmen von Forschungsvorhaben geschaffene Datenbasis # durch eine Änderung der Anwendungsregeln der Norm...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-2005-266.html
beton
4
2005
Müller, Christoph / Lang, Eberhard
Einige deutsche Zementhersteller entwickeln derzeit neue CEM II-M-Zemente. Erste bauaufsichtliche Zulassungen wurden erteilt. Mit zunehmender Praxisbewährung der für bestimmte Anwendungen bauaufsichtlich zugelassenen Zemente kann die Notwendigkeit solcher Zulassungen # unterlegt durch die im Rahmen von Forschungsvorhaben geschaffene Datenbasis # durch eine Änderung der Anwendungsregeln der Norm...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2005-197.html
beton
4
2005
Herold, Gunther / Müller, Harald S.
In einem umfangreichen Prüfprogramm wurden Eigenschaften von Betonen mit drei repräsentativen Portland- und Portlandkalksteinzementen aus drei Zementwerken ermittelt und miteinander verglichen. Bei gleicher Zusammensetzung und vergleichbaren Frischbetoneigenschaften waren weder in Bezug auf Festigkeit und Formänderung noch auf Dauerhaftigkeitskennwerte systematische Unterschiede erkennbar. Die ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2005-164.html
beton
4
2005
Ludwig, Horst-Michael / Rothenbacher, Werner
Die Entwicklung hin zu einer ökologisch orientierten Zementproduktion wird gegenwärtig auch durch den verstärkten Einsatz von Portlandhütten- bzw. Portlandkalksteinzementen mitgetragen. Im Bereich der Festigkeitsklasse 32,5 erreichten diese Zemente im Jahr 2001 auf dem europäischen Markt bereits einen Anteil von rd. 70 %. Berichtet wird über Herstellung und Eigenschaften der neuen CEM II/M-Z...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-4-2005-160.html
beton
3
2005
Müller, Christoph / Lang, Eberhard
Der Einsatz von Portlandkompositzementen erhöht die Ökoeffizienz der Betonbauweise, da diese Zemente durch die Verringerung des Klinkergehalts als Folge des erhöhten Einsatzes anderer Hauptbestandteile eine Möglichkeit bieten, die auf die Tonne Zement bezogenen CO2-Emissionen bei der Herstellung von Zement zu senken. Sollen neue Zemente nach DIN EN 197-1 bzw. DIN 1164 in Anwendungsbereichen, d...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-2005-131.html
beton
5
1999
Hartmann, Volker / Rothenbacher, Werner / Haist, Heinz
Nach der Zementnorm DIN 1164-1 (10.1994) werden die bis 1994 nur auf Basis allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassungen eingesetzten Portlandkalksteinzemente in die Reihe der Normzemente eingegliedert und ihre Anwendungsmöglichkeiten denen der Portlandzemente gleichgestellt. Portlandkalksteinzemente sind seitdem im Transportbeton eingeführt und haben heute regional die Stellung eines Standardzement...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1999-272.html
beton
12
1998
Manns, Wilhelm / Thielen, Gerd / Laskowski, Christina
Aufgrund von Prüfergebnissen, die im Zuge der Prüfungen für die bauaufsichtliche Zulassung von Portlandkalksteinzementen in Deutschland an zehn Zementen unterschiedlicher Herstellwerke gewonnen wurden, sind für Zemente CEM II/A-L 32,5 R und entsprechende Zemente CEM I 32,5 R die wesentlichen technischen Eigenschaften verglichen worden. Erfaßt sind die Zement- und Betonfestigkeitsentwicklungen...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-12-1998-779.html