Leistungsfähigkeit klinkereffizienter Zemente mit Hüttensand und Kalkstein
Performance of clinker-efficient cements containing granulated blastfurnace slag and limestone
Winfried Neufert, Winfried / Reuken, Ines / Müller, Christoph / Palm, Sebastian / Graubner, Carl-Alexander / Proske, Tilo / Rezvani, Moien
In einem DBU-geförderten Forschungsvorhaben wurden Zemente innerhalb eines umfangreicheren Zusammensetzungsfelds im Dreistoffsystem Klinker (K) – Hüttensand (S) – Kalkstein (LL) untersucht. Die Dauerhaftigkeiten von Betonen mit Zementen in Grenzzusammensetzungen der derzeit vorgesehenen Erweiterung der DIN EN 197-1 und darüber hinaus wurden geprüft. Es zeigte sich, dass Zemente mit einem Portlandzementklinkergehalt von rd. 50 M.-% unter Verwendung der weiteren Hauptbestandteile Hüttensand und Kalkstein prinzipiell zur Herstellung von Konstruktionsbetonen geeignet sind: Diese Zemente führten zu praxisgerechten Frischbetoneigenschaften, guten mechanischen Eigenschaften und, mit Ausnahme des Frost-Widerstands, zu zulassungsfähigen Dauerhaftigkeitseigenschaften im Rahmen der heute gültigen deskriptiven Regeln der DIN 1045-2. Betone mit Zementen jenseits des Bereichs der derzeit vorgesehenen Erweiterung der DIN EN 197-1 mit einem Portlandzementklinkergehalt von rd. 20 bis 35 M.-% und den weiteren Hauptbestandteilen Hüttensand und Kalkstein können ebenfalls zulassungsfähige Dauerhaftigkeitseigenschaften aufweisen, wenn neben der granulometrischen Abstimmung der Hauptbestandteile anspruchsvolle betontechnologische Maßnahmen (wasserarmer Beton mit einen geringen Wasserzementwert und entsprechenden Zusatzmitteldosierungen) in der Betonherstellung zur Anwendung kommen.
Cements lying within an extensive range of compositions in the ternary system consisting of clinker (K), granulated blastfurnace slag (S) and limestone (LL) were investigated in a research project sponsored by the DBU. Tests were carried out on the durability of concretes made with cements within the composition limits of the currently envisaged extension of DIN EN 197-1 and beyond. It was found that cements with a Portland cement clinker content of about 50 mass % using granulated blastfurnace slag and limestone as the other main constituents are suitable, in principle, for producing structural concretes. These cements gave fresh concrete properties as used in practice, good mechanical properties and, with the exception of freeze-thaw resistance, admissible durability properties within the framework of the currently valid descriptive rules of DIN 1045-2. Concretes made with cements lying outside the range of the currently envisaged extension of DIN EN 197-1 with a Portland cement clinker content of about 20 to 35 mass % with granulated blastfurnace slag and limestone as the other main constituents can also exhibit admissible durability properties provided not only granulometric matching of the main constituents but also exacting concrete technology measures (low-water concrete with low water/ cement ratio and corresponding addition levels of admixtures) are applied in the concrete production.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 3/2017 ab Seite 89
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55