Elastizitätsmodul von Beton
Einflussgrößen, Vorhersage, Prüfungen und Erfahrungen aus der Praxis
Brameshuber, Wolfgang
Bei der Bemessung und Ausführung von Stahl- und Spannbetonbauteilen wird in den meisten Fällen der normative, aus der charakteristischen Druckfestigkeit abgeleitete Wert für den Elastizitätsmodul verwendet. Dabei gibt es weitaus mehr Faktoren, die den Elastizitätsmodul beeinflussen, so z.B. die verwendete Gesteinskörnung. Dem Elastizitätsmodul als Kennwert sollte wesentlich mehr Beachtung geschenkt werden, da sein Einfluss bei Nachweisen von Zwangsspannungen und Verformungsnachweisen sehr groß ist. Die Festlegung eines bestimmten Elastizitätsmoduls als Zielgröße kann dabei einige bautechnische und wirtschaftliche Vorteile bringen, wobei die Zielsetzungen sehr widersprüchlich sein können: Bei Verformungsnachweisen ist ein hoher Elastizitätsmodul vorteilhaft, bei Nachweisen von Zwangsspannungen eher ein niedriger. Letztendlich muss dann aber auch der gelieferte Beton den in der Bemessung angenommenen Elastizitätsmodul aufweisen, was einer Kommunikation zwischen Tragwerksplaner, Bauunternehmen und Betonhersteller vor Ausführungsbeginn bedarf.
The elastic modulus of concrete
The normative value of the elastic modulus derived from the characteristic compressive strength is used in the majority of cases when dimensioning and designing reinforced and prestressed concrete structural members. There are a great many other factors that affect the elastic modulus, such as the aggregate used. Substantially more attention should be paid to the elastic modulus as a characteristic value because of its great influence when verifying restraint stresses and for deformation analysis. The stipulation of a certain elastic modulus as a target variable can entail some constructional and economic advantages but the objectives can be very contradictory. A high elastic modulus is advantageous for deformation analysis but a lower one tends to be advantageous for verifying restraint stresses. However, the concrete supplied must also ultimately have the elastic modulus assumed for the dimensioning, which requires communication between the designer of the load-bearing structure, the contractor and the concrete producer before the start of construction.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 11/2016 ab Seite 442
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55