Erneuerung der Inntalautobahn Rosenheim - Kiefersfelden
Der Einfluß von Oberflächenstrukturierungen auf die Lärmpegelwerte von Fahrbahndecken aus Beton
Grüning, Reinhard
Die Bundesautobahn A 93 von Rosenheim durch das Inntal bis zum Grenzübergang Kiefersfelden ist Teil einer der wichtigsten Nord-Süd-Straßenverbindungen, die die nordeuropäischen Länder mit den Staaten Südeuropas verbindet. Die Richtungsfahrbahn Kiefersfelden - Rosenheim wurde wegen des sich verschlechternden Fahrbahnzustands und des hier noch fehlenden Standstreifens bereits 1982/83 erneuert. Nachdem sich nunmehr auch auf der Richtungsfahrbahn Rosenheim-Kiefersfelden durch Plattenbrüche und Stufenbildungen der Fahrkomfort auf der Betondecke verschlechterte, also nach über 30 Jahren Liegezeit, einem Zeitraum, in dem sich der Verkehr vervierfacht hatte und auf rd. 40 000 Kfz/24 h angestiegen war, stand nun die Erneuerung dieser Fahrbahn an. Dabei wurde die alte Betondecke teilweise als Recyclingmaterial wiederverwertet. Auf der neuen Fahrbahndecke kamen verschiedene Oberflächenstrukturierungen zum Einsatz, um deren unterschiedliche Lärmpegelwerte zu ermitteln.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 8/1997 ab Seite 456
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55