Kritischer korrosionsauslösender Chloridgehalt - Sachstand (Teil 1)
\N
Breit, Wolfgang
Das Thema kritischer korrosionsauslösender Chloridgehalt für Stahl in Beton wird in zwei Teilen - Sachstand (Teil 1) und Neuere Untersuchungsergebnisse (Teil 2) - behandelt. – Im ersten Teil wird der Sachstand zum Thema "Kritischer Chloridgehalt" dargestellt. Um zunächst einen Überblick der bisher veröffentlichten Ergebnisse - sowohl von Laborversuchen als auch von Untersuchungen an Bauwerken - zu erhalten, wurde eine umfangreiche Literaturrecherche durchgeführt. Die Auswertung der Literatur hat gezeigt, daß den dort angegebenen Grenzwerten für kritische Chloridgehalte keine einheitliche Definition zugrunde liegt. Die Bandbreite der Grenzwerte liegt zwischen korrosionsauslösend, im Sinne des Zeitpunktes der meßbaren Depassivierung der Stahloberfläche, und schadensauslösend, gekennzeichnet durch eine als Schaden einzustufende Korrosionserscheinung. Unabhängig davon, mit welchem versuchstechnischen Prüfverfahren, unter welchen Prüfbedingungen und mit welcher chemischen Analysemethode der Grenzwert ermittelt wurde, ergab sich als unterer Grenzwert des kritischen korrosionsauslösenden Gesamtchloridgehaltes eine zementbezogene Chloridkonzentration von etwa 0,2 M.-%. – Der zweite Teil dieses Berichtes beinhaltet neuere Untersuchungsergebnisse zum kritischen korrosionsauslösenden Chloridgehalt, die in elektrochemischen Untersuchungen an Stahl und an Mörtelelektroden in chloridhaltigen alkalischen Lösungen erzielt wurden. Die Untersuchungsergebnisse werden den Ergebnissen der Literatur gegenübergestellt und diskutiert. Abschließend werden die gewonnenen Erkenntnisse im Hinblick auf die sich ergebende Bedeutung für die Baupraxis, im speziellen für die Planung von Neubaumaßnahmen und für die Beurteilung von bestehenden Bauwerken, erläutert. – Teil 2 in beton 8/98
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 7/1998 ab Seite 442
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55