Plattenbauten in Berlin
Einsatz eines Spezialgerüsts
N.N.
325 000 neue Wohnungen baute die DDR in Ostberlin; davon 270 000 als Plattenbauten. Viele Stadtbezirke Berlins entstanden in industrieller Fertigbauweise. Bereits kurz nach der Wohnungsübergabe wiesen die Bauten undichte Fugen, schlechte Wärmeisolierungen und verrottete Sanitäreinrichtungen auf. Bis 1995 wurden bereits 724 Mio. DM für die Grundinstandsetzung von 22 772 Plattenbauwohnungen ausgegeben. Die Instandsetzung der neun- und elfgeschossigen Plattenbauten im Karree Spandauer-/Karl-Liebknecht-Straße mit 26 Blocks bzw. Aufgängen wird voraussichtlich Mitte 1997 beendet sein. Bei den Arbeiten wurde ein Spezialgerüst eingesetzt.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 7/1997 ab Seite 418
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55