Kreislaufwirtschaftsträger Bau
Eine freiwillige Brancheninitiative der Bauwirtschaft stellt sich vor
N.N.
Abfallvermeidung, -verwertung, -beseitigung, Ressourcenschonung, Altlasten; seit dem Inkrafttreten des Kreislaufwirtschafts- und Abfallrechts im vergangenen Jahr sind diese Begriffe wieder in unzähligen Meldungen durch die Presse gegangen. Die Auswirkungen des neuen Gesetzes für die Bauwirtschaft und seine Folgen sind seitdem viel und kontrovers diskutierte Themen. "Eine intelligente Umsetzung der Kreislaufwirtschaft zu fördern" ist das erklärte Ziel der neugegründeten Arbeitsgemeinschaft "Kreislaufwirtschaftsträger Bau" (KWTB), die zum Jahresbeginn zu einer Auftaktveranstaltung ins Wissenschaftszentrum Bonn eingeladen hatte.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 4/1997 ab Seite 224
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55