beton
10
1997
N.N.
In der Nähe des Flughafen Tegel in Berlin entsteht ein Telekom-Kundenzentrum mit 136000 m3 umbautem Raum und rd. 16800 m² Nettobürofläche. Der Gebäudekomplex an der Holzhauser Straße ist mit einem Bauvolumen von ca. 117 Mio. DM das z.Z. größte Bauprojekt der Telekom. Für die Primärkonstruktion kam Stahlbeton zum Einsatz. Ende April feierte der Bauherr DeTeImmobillien mit zahlreichen Gäs...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-10-1997-607.html
beton
11
1997
Lohmeyer, Gottfried / Ebeling, Karsten
Der Beitrag ,Die Dreifachwand für Keller - Wirtschaftliche Kombination aus Betonfertigteilplatten und Ortbeton" in Beton 1/96 löste bei Architekten, Tragwerksplanern und Bauunternehmen reges Interesse aus. Auf die im Anschluß daran oft gestellten Fragen nach einer Anschlußbewehrung aus der Sohlplatte und der erforderlichen Bewehrung der Dreifachwand wird im folgenden Beitrag eingegangen....
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1997-662.html
beton
11
1997
N.N.
Der Bundesverband Deutsche Beton- und Fertigteilindustrie e.V. (BDB), der Bund Güteschutz Beton- und Stahlbetonfertigteile e.V. (BGB) und die Fachvereinigung Deutscher Betonfertigteilbau e.V. (FDB) veranstalteten am 16. Dezember vorab zur diesjährigen Jahreshauptversammlung eine Pressekonferenz in Bonn. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die konjunkturelle Lage der Beton- und Fertigteilind...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1997-676.html
beton
11
1997
N.N.
Die vom Institut für Fertigteiltechnik und Fertigbau Weimar e.V. (IFF) und der Beton Marketing Ost Berlin/Leipzig gemeinsam organisierte Veranstaltung stieß auf bundesweite und internationale Resonanz. Vertreter der Zement-, Beton- und Fertigteilindustrie trafen sich am 09. und 10. September 1997 in Weimar zum hochkarätigen Meinungsaustausch unweit des idyllisch gelegenen Gartenhauses von Goeth...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1997-678.html
beton
5
1997
N.N.
Die zunehmende Globalisierung der Märkte und damit verbundene Veränderungen von Unternehmens- und Vertriebsstrukturen sowie die konjunkturelle Krise der Bau- und Fertigteilindustrie waren die Themenschwerpunkte der 41. Ulmer Beton- und Fertigteiltage. Um den Anschluß an den Weltmarkt nicht zu verpassen, muß Deutschland den Übergang von der Industriegesellschaft in eine Dienstleistungsgesellsc...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1997-286.html
beton
5
1996
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Mit einer Investitionssumme von fast einer Mrd. DM hat die Quelle Schickedanz AG und Co. auf dem ehemaligen Agrarflughafen in Leipzig das nach ihren eigenen Angaben "modernste Versandzentrum der Welt" gebaut. Nach rund dreieinhalbjähriger Bauzeit wurde im Juni 1995 der Versand aufgenommen. Unter Einsatz moderner Logistiksysteme sollen jährlich ca. 25 Mio. Pakete von hier aus die Reise antreten (...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1996-318.html
beton
5
1996
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Erneut fanden die Vorträge der Ulmer Beton- und Fertigteil-Tage 1996 bei den rd. 700 Teilnehmern an drei Kongreßtagen reges Interesse. Trotzdem machte sich auch hier langsam eine gewisse Unsicherheit im Hinblick auf die stürmischen Zeiten, die die gesamte Bauindustrie erwartet, breit. Der folgende Bericht greift einige der Referate heraus und versucht, eine möglichst kurze Zusammenfassung zu g...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1996-304.html
beton
5
1996
Theiner, Josef (Kurzbericht / -beitrag)
Unter dem Motto "Ganzheitliches Planen und Bauen - ein Weg in die Zukunft" stand die vierte Bautechnische Tagung der Nordrhein-Westfälischen Bauindustrie Ende Februar 1996 in Essen. Rund 2oo Experten aus Unternehmen der Bauindustrie sowie Vertreter aus dem Verwaltungs- und Hochschulbereich konnte der Präsident der Wirtschaftsvereinigung Bauindustrie NRW, Dr.-Ing. Trapp, begrüßen. Er dankte dem...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-5-1996-305.html
beton
6
1996
Schröder, Thomas / Nagel, Ferdinand
Nach 19 Monaten Bauzeit wurde in Köln-Deutz der Neubau der Rheinischen Zusatzversorgungskasse (RZVK) und des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR) fertiggestellt. Das vom Architekturbüro Gatermann + Schossig und Partner (GSP) entworfene Gebäude zeichnet sich durch die rot eingefärbte Betonfertigteilfassade aus. Im folgenden Beitrag werden das architektonische Konzept und die Baumaßnahme erläu...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1996-358.html
beton
6
1996
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Die Deutsche Bank AG wählte die rd. 500 000 Einwohner zählende, sächsische Metropole Leipzig als Standort für ein Verwaltungszentrum, in dem jährlich etwa 1oo Seminare zur Aus- und Weiterbildung von Mitarbeitern aus den neuen Bundesländern durchgeführt werden sollen. Von hier aus werden in Zukunft sowohl der gesamte Zahlungsverkehr der Filiale Leipzig abgewickelt als auch alle Aktivitäten ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-6-1996-382.html