Betonrippenstähle
Rehm, Gallus
Unter den Begriff Betonrippenstähle fallen jene Betonstähle, die auf ihrer Oberfläche eine zur Erhöhung der Verbundwirkung im Beton dienende Profilierung in Form von regelmäßig angeordneten Schräg- oder Querrippen besitzen. Die folgenden Ausführungen sollen einen kurzen Überblick über den derzeitigen Stand der Entwicklung der Betonstähle allgemein und der Betonrippenstähle im besonderen geben. Dabei wird auf die allgemeinen Anwendungsrichtlinien, wie sie in den einschlägigen Normen bzw. in sogenannten Zulassungsbescheiden ohnehin festgelegt sind, nur wenig eingegangen. Von größerem Interesse scheint es, Besonderheiten in der Anwendung, wie Ermüdungsbeanspruchung und Schweißbarkeit ausführlicher zu behandeln. –
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 7/1966 ab Seite 285
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55