Neubau 2. Schleuse Wusterwitz – Besonderheiten einer vollmonolithischen Schleuse aus Stahlbeton
Wasserbau
Tue, Nguyen Viet / Weisner, André
Am Ende des Elbe-Havel-Kanals wird im Rahmen des Verkehrsprojekts Deutsche Einheit Nr. 17 der Neubau der 2. Schleuse Wusterwitz ausgeführt. Sie soll ab 2012 die vor 80 Jahren gebaute Altanlage ergänzen. Die neue Schleuse hat eine Gesamtlänge von 261,03 m, eine Bauwerkshöhe über Gründungsfläche von 12,50 m bis 14,45 m und eine Außenbreite im Kammquerschnitt von 22,50 m, die sich im Unterhaupt bis auf 34,30 m aufweitet. Die Besonderheit dieser 2. Schleuse ist der Plan, sie ohne Dehnfugen herzustellen. Die guten Erfahrungen bei den bisher errichteten teilmonolithischen Schleusen sowie die guten Baugrundbedingungen in Wusterwitz führten zur Planung der ersten gesamtmonolithischen Schleuse Deutschlands. In dem Beitrag werden der Weg zur vollmonolithischen Bauweise, die Besonderheiten bei der Bemessung der dehnfugenlosen Konstruktion und die Anforderungen an den Beton beschrieben. – The restrained ring test is a common method for examining the cracking propensity of concrete due to drying shrinkage. Here, exemplified with ultra-high strength concrete, it is shown how the ring test can be employed to examine the cracking propensity due to autogenous shrinkage. Different measures to reduce the autogenous shrinkage are tested with regard to their effect on the cracking propensity. The free autogenous shrinkage is determined by the shrinkage cone method and used for the calculation of the degree of restraint and creep. It is explained how the influence of temperature changes on the restraint stress which is inherent to the ring test can be quantified with consideration of plastic deformations. It is shown how the specific warming of the rings can be used to systematically investigate creep behaviour.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 5/2009 ab Seite 198
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55