Nachhaltigkeit im Betonbau
DAfStb setzt Arbeiten an den „Grundsätzen des nachhaltigen Bauens“ fort
Deutscher Ausschuss für Stahlbeton
Auch die Betonbauweise muss ihren Beitrag zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen leisten, trägt die Zementherstellung – global betrachtet – doch mit rund 6 % bis 7 % zur anthropogen verursachten CO2-Freisetzung bei. Dies hat der Verein Deutscher Zementwerke e.V. zum Anlass genommen, im November 2020 eine eigene Roadmap „Dekarbonisierung von Zement und Beton – Minderungspfade und Handlungsstrategien“ herauszugeben [2]. Dieser Beitrag zeigt in kompakter Form auf, welche Schritte und Maßnahmen der DAfStb in den kommenden Jahren umsetzen will, um diesen gesellschaftspolitisch wichtigen Teilaspekt in den übergeordneten Rahmen des nachhaltigen und ressourceneffizienten Bauens mit Beton einzuordnen und durch entsprechende technische Hilfsmittel in die Praxis umzusetzen.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 4/2021 ab Seite 128
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55