Merkblatt für die Instandsetzung von gerissenen Betonflächen mit textilbewehrten Mörteln/Betonen
BAW-MITEX
Rahimi, Amir / Westendarp, Andreas / Morales Cruz, Cynthia / Rößler, Günther / Raupach, Michael
Instandsetzungssysteme aus textilbewehrten Mörteln und Betonen sind durch die intensiven Forschungsarbeiten der vergangenen beiden Dekaden weit entwickelt und in der Praxis erprobt worden. Mit dem BAW-Merkblatt „Flächige Instandsetzung von Wasserbauwerken mit textilbewehrten Mörtel- und Betonschichten (MITEX)“ werden derartige Systeme geregelt. Dadurch soll ihre Anwendbarkeit sowie Wettbewerbsfähigkeit als eine praxistaugliche und ausschreibungsreife Lösung für Maßnahmen mit bestimmten Randbedingungen sichergestellt werden. Das BAW-MITEX soll nach dem Abschluss eines Gelbdruckverfahrens spätestens Mitte 2019 veröffentlicht werden. Die Regelungen des Merkblatts gelten derzeit nur für Schichten aus Spritzmörteln/Spritzbetonen zur Anwendung an stark geneigten Flächen sowie über Kopf. Eine Erweiterung des Merkblattes im Hinblick auf weitere Instandsetzungsverfahren bzw. -materialien, d. h. Mörtel und Beton für geschalte Flächen und im Handauftrag, sowie zur Applikation auf horizontalen Flächen ist vorstellbar; entsprechende Untersuchungen sind im Gange. Derzeit dürfen nur textile Bewehrungen aus Carbonfasern angewandt werden. Eine zukünftige Anwendung weiterer Materialien, z.B. AR-Glasfaser, ist vorstellbar. Der Anwendungsbereich des Merkblattes ist derzeit auf die Instandsetzung freibewitterter Bauteile ohne hydrostatische vorder- und rückseitige Wasserbeanspruchung, d.h. auf frei bewitterte Außenbauteile beschränkt. Eine Erweiterung des Merkblattes für die Anwendung in weiteren Bereichen ist vorstellbar; auch unter diesem Aspekt werden bereits entsprechende Untersuchungen durchgeführt. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf der Verankerung des Instandsetzungssystems im Betonuntergrund zur Sicherstellung des erforderlichen Verbunds zwischen beiden Schichten.
Code of practice for repairing cracked concrete surfaces with textile-reinforced mortars/concretes
Repair systems consisting of textile-reinforced mortars and concretes have been greatly developed over the last two decades by intensive research work and have been tested in practice. These systems are regulated by the BAW Code of Practice “Surface repair of hydraulic structures with textile-reinforced layers of mortar and concrete (MITEX)”. This is intended to ensure their applicability and competitiveness as a solution that is practically feasible and suitable for tenders under certain constraints. After the completion of a draft or yellow paper procedure the BAW-MITEX is to be published by mid 2019 at the latest. At present the regulations in the code of practice apply only to layers of sprayed mortar/concrete for application on steeply sloping or overhead surfaces. An extension of the code of practice with respect to other repair procedures or materials, i.e. mortar or concrete for shuttered surfaces and for manual application as well as for application on horizontal surfaces is possible and appropriate investigations are in progress. At present it is only permissible to use textile reinforcement made of carbon fibres. Future application of other materials, e.g. alkali-resistant glass fibre, is conceivable. The area of application of the code of practice is currently restricted to the repair of surfaces exposed to the weather without hydrostatic water exposure to the front or rear sides, i.e. is restricted to exterior structural members exposed to the weather. Extension of the code of practice to applications in other areas is a possibility and appropriate investigations are already being carried out. The main focus is on anchoring the repair system in the concrete subsurface to ensure the requisite bond between the two layers.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 3/2019 ab Seite 68
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55