Spannungsoptik im Beton- und Stahlbetonbau
Albrecht, R.
Unter den verschiedenen Möglichkeiten, die Spannungsverteilung in wesentlichen Teilen einer Konstruktion experimentell zu erfassen und sichtbar zu machen, wie Dehnungsmessverfahren, Röntgenographische Verfahren, Spannungsoptische Verfahren, Analogieverfahren und Dehnlinienverfahren, hat sich die Spannungsoptik zu einem besonders leistungsfähigen und wertvollen Hilfsmittel der Festigkeitslehre entwickelt. Das Grundsätzliche über das Wesen der Spannungsoptik und einige ausgeführte Untersuchungen aus dem Gebiet des Beton- bzw. Stahlbetonbaues sollen deshalb hier in Wort und Bild dargestellt werden.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 13+14/1953 ab Seite 187
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55