Fertigteillösungen für innerstädtische Verkehrsflächen
Forschungsprojekt „HESTER“
Tschernack, Tanja
Straßenbefestigungen sind sowohl verkehrsbedingten als auch klimatischen äußeren Einwirkungen ausgesetzt. Da diese beiden Größen in der letzten Zeit zunehmend Veränderungen unterliegen, kann bei einer Dauerhaftigkeitsprognose der Straßenbefestigungen nur bedingt auf Erfahrungswerte aus der Vergangenheit zurückgegriffen werden. Für die Verfügbarkeit der Straßen werden Ertüchtigungssysteme benötigt, die nach kurzer Sperrzeit wieder nutzbar sein müssen. Priorität sollte dabei die Dauerhaftigkeit der durchgeführten Erhaltungsmaßnahme haben, so dass möglichst große Zeiträume zwischen den Erhaltungsmaßnahmen erreicht werden können. Bei einer Fertigteilproduktion können hohe Betonqualitäten erreicht werden. Bauzeiten in situ und damit Verkehrsbehinderungen werden gegenüber monolithisch hergestellten Betonbefestigungen drastisch reduziert. Ziel ist es, die Betonfertigteilbauweise für Straßenbefestigungen zur Erhöhung der Dauerhaftigkeit der Befestigungen, Reduzierung der Bauzeiten in situ, Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Ressourcenschonung zu optimieren. Innerhalb mehrerer Forschungsvorhaben wurden Fertigteilsysteme entwickelt, die eine schnelle Instandsetzung bzw. Herstellung hochbelasteter Verkehrsflächen ermöglichen. Im Projekt „Hybrides Ertüchtigungssystem für die Straßenerhaltung unter Einsatz neuartiger Werkstoffe HESTER“, das mit Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung gefördert wurde, wurde von den Verbundpartnern ein Oberbau-/Sanierungssystem mit Fertigteilen erarbeitet, das in der Lage ist, die genannten Anforderungen optimal zu erfüllen. Im Ergebnis dieses Forschungsvorhabens wurden bereits mehrere Bushaltestellenbereiche mit Fertigteilen hergestellt. Prefabricated solutions for inner-city traffic areas
Road pavements are exposed to both traffic-related and climatic external influences. Since these two parameters have been subject to increasing change recently, past experience can only be used to a limited extent for a durability prognosis of road pavements. For the availability of the roads, upgrading systems are required which must be usable again after a short period of closure. Priority should be given to the durability of the maintenance measures carried out so that the longest possible periods between maintenance measures can be achieved. High concrete qualities can be achieved with precast concrete elements. Construction times in situ and thus traffic obstructions are drastically reduced compared to monolithically produced concrete pavements. The aim is to optimise the precast concrete construction method for road pavements in order to increase the durability of the pavements, reduce construction times in situ, improve economic efficiency and save resources. Within several research projects, precast systems have been developed which allow a fast repair or production of highly loaded traffic areas. In the project "Hybrid upgrading system for road maintenance using new materials HESTER", which was funded by the Federal Ministry of Education and Research, the partners of the consortium developed a superstructure/refurbishment system with precast elements which is able to optimally fulfil the requirements mentioned above. As a result of this research project, several bus stop areas have already been produced with prefabricated parts.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 11/2020 ab Seite 424
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55