Realkalisierung mit hoch-alkalischen Gelen
Ergebnisse von Laborversuchen
Jung, Andre / Weichold, Oliver
In dem Beitrag wird eine neue Möglichkeit zur Realkalisierung von Stahlbeton mithilfe von hochalkalischen Hydrogelen auf der Basis von Diallyldimethylammoniumhydroxid vorgestellt. Dieses Gel ist ein Superabsorber, das eine hohe Kapazität an gespeicherten Alkalien besitzt. Das Gel wird auf die Betonoberfläche appliziert und mit Folie abgedeckt, damit die Alkalien in den Beton diffundieren können. Das Resultat nach zehn Tagen Applikation ist eine Realkalisierungstiefe von 12 mm. Eine Umweltgefährdung besteht nicht. Das hier vorgestellte Gel kann rückstandsfrei abgewaschen werden und bietet damit eine echte Alternative zu hochalkalischen Mörtelschichten.
Re-alkalization with highly alkaline gels
The article describes a possible new way of re-alkalizing reinforced concrete with the aid of highly alkaline hydrogels based in diallyl dimethyl ammonium hydroxide. This gel is a super-absorber that has a high capacity for stored alkalis. The gel is applied to the concrete surface and covered with film so that the alkalis can diffuse into the concrete. The result after ten days’ application is a re-alkalization depth of 12 mm. There is no threat to the environment. The gel described here can be washed off without any residue and therefore offers a genuine alternative to layers of highly alkaline mortar.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 11/2018 ab Seite 422
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55