Betonmischanlagen
Entwicklungen und Tendenzen
Sonnenberg, Richard
Die Betonbereitung für eine große Vielfalt von Betonwaren und Transportbetonsorten stellt hohe Anforderungen an die Mischanlagen. Zur Einhaltung einer konstanten und reproduzierbaren Qualität des Frischbetons wird von den Steuerungssystemen ein breites Spektrum an Einstellmöglichkeiten für unterschiedliche Betonrezepturen verlangt. Die schnelle Verteilung kleiner Mengen hochkonzentrierter Zusätze in der Betonmischung wird ohne Verlängerung der Mischdauer durch verbesserte Dosiergeräte ermöglich. Betonmischer mit variabel einstellbarer Geschwindigkeit der Mischwerkzeuge erreichen gleichbleibende gute Mischwirkungen bei unterschiedlichen Mischungen. Mit im Mischer integrierten Hochdruckreinigungsdüsen verkürzen sich die Reinigungsdauer und die manuelle Arbeit des Mischerpersonals wesentlich. Die Nachrüstung bestehender Betonwerke mit modernen Anlagenkomponenten wie Betonmischern, Prozessablaufsteuerungen, Dosiereinrichtungen und Emissionsschutzmaßnahmen führt zu modernisierten Anlagen mit größerer Wirtschaftlichkeit bei der Betonproduktion. Diese Aufwertung von Betonanlagen ist auf dem Inlandsmarkt zu beobachten. Mobile umsetzbare Betonanlagen für den temporären Einsatz sind durch die Verwendung unterschiedlicher Ausstattungsmodule auf die Anforderungen wechselnder Baustellen abgestimmt. Die Containerbauweise mobiler Anlagen ermöglicht einerseits den schnellen Standortwechsel und andererseits im Exportgeschäft günstige Transportkosten und eine weitgehende Vormontage der Betonanlagen im Herstellerwerk. Der Bericht vermittelt einen Überblick über das auf dem deutschen Markt verfügbare Angebot an Betonmischanlagen. .
Market review of concrete mixing plants.
The provision of concrete for a wide range of concrete products and types of ready-mixed concrete places heavy demands on the mixing plants. The control systems need to have a wide range of possible settings for different concrete mix formulations to maintain a constant and reproducible quality of the fresh concrete. Rapid distribution of small quantities of highly concentrated additives in the concrete mix without extending the mixing time is achieved through improved metered feeding units. Concrete mixers with variable speed mixing elements achieve a consistently effective mixing action with different mixtures. The cleaning time and the manual work by the mixer personnel are substantially shortened by mixers with integral high-pressure cleaning jets. Retrofitting existing concrete plants with modern plant components, such as concrete mixers, process control systems, metering devices and emission prevention measures, leads to modernized and more cost-efficient plants in concrete production. This upgrading of concrete plants can be observed in the domestic market. Mobile concrete plants for temporary use are adapted to the requirements of changing construction sites by using different equipment modules. The container design of mobile plants not only makes rapid change of site possible but in the export business it also ensures favourable transport costs and substantial pre-assembly of the concrete plant in the manufacturing works. The report reviews the range of concrete mixing plants available on the German market.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 9/2012 ab Seite 316
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55