Wirtschaftliche Rohbauerstellung durch professionelle Schalungsplanung
Hinweise zur Systematisierung
Schweitzer, Hans-Wilhelm
In den vergangenen Jahren sind die Rohbaukosten von Hochbauprojekten gesunken. Bei Großprojekten wie beispielsweise dem Bau von Einkaufszentren oder Bürokomplexen liegt ihr Anteil bei gerade mal 25 %, während der wesentlich kostenaufwendigere Ausbau die restlichen 75 % beansprucht. Doch im ständigen Bemühen um weitere Rationalisierungen wird auch das vergleichsweise kleine Viertel der Rohbaukosten nicht aus den Augen gelassen. Vor allem die Schalarbeiten rücken ins Blickfeld, denn sie machen gut 30 % der Rohbaukosten einer Ortbetonbaustelle aus und sind damit idealer Ansatzpunkt, um durch geschickte Schalungsplanung Zeit und Kosten zu sparen. Diese verlangt allerdings ein umfangreiches interdisziplinäres Fachwissen aus den Bereichen Arbeitsvorbereitung, Anwendungstechnik, Logistik und Bauleitung und darf keineswegs als bloße „Beigabe“ des Schalungslieferanten gesehen werden. Was eine gute Schalungsplanung ausmacht und wie sie auf der Baustelle für mehr Wirtschaftlichkeit sorgen kann, zeigt der Beitrag.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 7.8/2009 ab Seite 316
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55