Mischen von Hochleistungsbetonen
Theorie und Praxis
Schmandra, Angelo
Durch neuere Entwicklungen in der Betonindustrie haben sich in den vergangenen Jahren die Anforderungen an den Betonherstellungsprozess und die Komplexität der Mischaufgaben wesentlich erhöht. Damit stellt sich für einen Anbieter von mischtechnischen Maschinen auch die Aufgabe, systematisch neue Kenntnisse über die Arbeits- und Wirkungsweise seiner Maschinen zu erarbeiten und geeignete Lösungen zu entwickeln. Bevor die Mischtechnik beurteilt und eingestellt bzw. ausgewählt wird, ist es wichtig, die grundlegende Zusammensetzung des herzustellenden Mischprodukts, die Wirkungsweisen der Komponenten und die daraus resultierenden verfahrenstechnischen Zusammenhänge zu analysieren. Betrachtet man selbstverdichtenden Beton (SVB) und ultrahochfesten Beton (UHPC), so kann man Folgendes feststellen: Im Vergleich zu traditionellen Betonen sind die Gesteinskörnungen sehr feinkörnig. Bei ultra-hochfesten Betonen erfolgt zusätzlich die Zugabe von feinsten Zusatzstoffen wie z.B. Silikastaub. Die Sieblinie von UHPC ähnelt der eines Mörtels. Es wird mit stark verringerten Wasserzugaben gearbeitet (w/z-Wert < 0,30). Die Verwendung von speziellen Fließmitteln sorgt für die selbstverdichtenden bzw. sehr guten Fließeigenschaften des Betons. Das Volumen bzw. die Menge der Zusatzmittel ist, bezogen auf die Mischungshauptbestandteile, sehr gering. Insbesondere bei ultrahochfesten Betonen kann auch die Zugabe von Stahl- oder Kunststofffasern mit unterschiedlicher Struktur (grob, fein) erfolgen. Der Luftgehalt sollte unter 3 Vol.-% liegen. Der Wärmeeintrag in das Mischgut durch die Mischtechnik sollte gering sein. Eine Kornzertrümmerung während des Mischprozesses ist unerwünscht, da die Sieblinien sehr genau definiert sind, um möglichst hohe Packungsdichten des Festbetons zu erreichen. In dem Beitrag werden die wichtigsten Einflussfaktoren beschrieben, die beim Mischen von Sonderbetonen wie z.B. selbstverdichtendem oder ultrahochfestem Beton zu beachten sind, und technische Lösungen vorgestellt. –
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 5/2007 ab Seite 206
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55