Bestimmung der Kernfeuchte wassergesättigter Bauschuttrezyklate anhand des Trocknungsverhaltens
Ergebnisse eines Forschungsvorhabens
Aycil, Hakan / Hlawatsch, Frank / Kropp, Jörg
An der MPA Bremen wurde ein neues Prüfverfahren zur Bestimmung der Kernfeuchte von Bauschuttrezyklaten und anderen wasseraufnehmenden Schüttgütern entwickelt. Nach Optimierung der Trocknungsbedingungen wurde die Eignung des neuen Verfahrens für verschiedene Materialien, Körnungen und Probenmengen nachgewiesen. Die Ergebnisse zeigen eine gute Übereinstimmung mit den Normverfahren gemäß DIN EN 1097-6. Der Prüfstand kann aus Komponenten, die in jedem Prüflabor vorhanden sind, mit einem geringen Aufwand aufgebaut werden. Es werden lediglich ein Trockenschrank, eine Waage, ein Probenbehälter sowie ein Rechner benötigt. Die Ergebnisse zeigen aber auch, dass Besonderheiten des Trockenschranks hinsichtlich der Zu- und Abluftöffnungen zu beachten sind. Das neue Verfahren ermöglicht eine Kernfeuchtebestimmung mit deutlich reduziertem Prüfaufwand bei geringer Veränderung der Probe und liefert selbst bei problematischen Materialien und Körnungen reproduzierbare und mit dem Normverfahren korrelierende Ergebnisse. Die Massenkonstanz der verwendeten Proben wurde meist nach 3 bis 6 Stunden erreicht. Somit kann mit einem Prüfstand die Kernfeuchte von bis zu zwei Proben an einem Tag bestimmt werden. Hierbei ist die Einsatzzeit des Prüfpersonals auf lediglich wenige Minuten begrenzt. Für eine höhere Anzahl an täglichen Prüfungen ist es erforderlich, mehrere Prüfstände vorzuhalten. .
Determining the core moisture content of water-saturated recycled building rubble with the aid the drying behaviour.
A new test method for determining the core moisture content of recycled building rubble and other bulk materials that absorb water has been developed at MPA Bremen. The suitability of the new procedure for different materials, particle size ranges and sample sizes was proved after the drying conditions had been optimized. The results show good agreement with the standard procedure described in DIN EN 1097-6. The test rig can be assembled inexpensively from components that are available in every test laboratory. The only requirements are a drying cabinet, a weigher, a sample holder and a computer. However, the results show that any special features of the drying cabinet with respect to the inlet and outlet air openings must be taken into account. The new procedure makes it possible to determine the core moisture content with significantly reduced test expenditure and little change to the sample. Even with problematic materials and particle size ranges it provides reproducible results that correlate with the standard procedure. Most of the samples used reached constant weight after 3 to 6 hours. This means that the core moisture contents of up to two samples can be determined in one day with one test rig. The working time of the test personnel is restricted to only a few minutes. For a larger number of daily tests it is necessary to have several test rigs.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 3/2015 ab Seite 88
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55