Die Philipsdam-Schleusen
Ein ungewöhnliches Bauwerk stellt besondere Anforderungen an Bau- und Schalungstechnik
NN
Das Besondere an der Philipsdam-Schleuse zum Abschluß der Oosterscheide in Holland ist nicht nur, daß die Gezeitenbewegung des Meeres mit ca. 4 m Tidenhub voll erhalten bleibt, sondern daß im Schleusenbereich auch die Trennung von Salzwasser und Süßwasser erfolgt.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 3/1981 ab Seite 102
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55