Wartungsplan und Wartungsvertrag für Parkdecks als Bestandteil der Instandhaltung
Rahmen und Inhalte
Bastert, Heinrich
An Parkhäusern und Tiefgaragen in Betonbauweise wurden in jüngerer Zeit zunehmend gravierende Schadensfälle und aufwendige Instandsetzungsmaßnahmen bekannt, oft verbunden mit erheblichen Nutzungseinschränkungen und Einnahmeausfällen. Als vorbeugende Maßnahme empfiehlt sich hier eine regelmäßige Wartung und Instandhaltung auf Basis bekannter und bewährter technischer Regelwerke. Dabei ist jeweils zu unterscheiden, ob es sich um einen Parkhausneubau, ein instandgesetztes Objekt oder einen Bestandsbau handelt. Bei der Gestaltung eines Wartungsvertrags ist die im jeweiligen Einzelfall vorhandene Baukonstruktion zu berücksichtigen. Grundlage für die fachgerechte Instandhaltung eines Gebäudes ist ein fundierter Wartungsplan, der idealerweise auch bereits bei Neubauten von einem sachkundigen Planer für Betoninstandsetzung erstellt werden sollte. Die im Wartungsplan definierten Inspektions- und Wartungsarbeiten bzw. -intervalle sind wesentliche Leistungsbestandteile eines Wartungsvertrags. Dieser Beitrag erläutert Rahmen und Inhalte von Wartungsplänen als Bestandteil von Wartungsverträgen für Parkdecks in Betonbauweise. Wesentliche Inhalte des Wartungsplans sind Reinigungs- und Wartungsintervalle sowie die Überprüfungshäufigkeit von Bauteilen und deren Oberflächen bzw. Beschichtungen sowie von Abdichtungen. Die Verfahrensweisen und Verantwortlichkeiten der Instandhaltungs- und Instandsetzungsmaßnahmen sollten jeweils objektbezogen definiert werden in Abhängigkeit von den jeweils vorhandenen konstruktiven Randbedingungen. Sowohl die Festlegungen des Wartungsplans als auch die durchgeführten Inspektions- und Wartungsleistungen sollten in einem Bauwerksbuch dokumentiert werden.
Maintenance plans and maintenance contracts for parking levels as part of the upkeep
Increasingly serious cases of damage and expensive remedial measures have become apparent in recent times in multi-storey car parks and underground car parks constructed of concrete. These are often associated with substantial restrictions on use and drops in revenue. Regular maintenance and upkeep based on known and proven technical regulations are recommended here as preventive measures. In each case it is necessary to differentiate between newly built multi-storey car parks, structures that have been repaired and existing buildings. The actual building construction must be taken into account in each individual case when drawing up a maintenance contract. An established maintenance plan, which ideally should already have been drawn up for new buildings by an experienced planner for concrete restoration, forms the basis for technically correct upkeep of a building. The inspection and maintenance work and intervals defined in the maintenance plan are essential features of a maintenance contract. This article explains the framework and contents of maintenance plans as components of maintenance contracts for parking levels constructed of concrete. The cleaning and maintenance intervals and the frequency for checking components, their surfaces or coatings and seals are essential parts of the maintenance plan. The methods and responsibilities for the upkeep and repair measures should always be defined with respect to the structural constraints of the particular object. Both the establishment of the maintenance plan and the inspection and maintenance services that have been carried out should be recorded in a structure file.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 12/2012 ab Seite 476
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55