Aufbereitungsfertiger verwertet Asphalt
Transporte von fast einer halben Mio. t/km eingespart
N.N.
Die Verbindungsstraße zwischen Wildsteig und Steingaden, einem hochempfindlichen Moorgebiet im Bezirk Weilheim (Allgäu), wurde teilverlegt und ausgebaut. Dabei wurden über 3000 t teerbelasteter Altasphalt ausgefräst, mit Hilfe eines Aufbereitungsfertigers hydraulisch stablilisiert und gleich daneben wieder eingebaut. Dank dieser direkten Wiederverwertung des Altmaterials konnten 75 km Abtransport in ein Aufbereitungswerk sowie der entsprechende Rücktransport auf die Baustelle - zusammen also 150 km Transportweg - eingespart werden. Das entspricht etwa 180 Lastwagenfuhren bzw. 470000 t/km.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 12/1997 ab Seite 732
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55