Herstellung zweier Kreisverkehre in Beton
Identischer Aufbau – Unterschiedliche Betonzusammensetzung
Hartmann, Matthias
Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen ließ an der Anschlussstelle Weilerswist West der BAB A1 zwei Kreisverkehre in Beton als Pilotobjekt ausführen. Durch den identischen Aufbau beider Kreisknotenpunkte boten sich günstige Bedingungen für die Bewertung unterschiedlich zusammengesetzter Betone und deren Langzeitverhalten. Im Kreisverkehr Ost wurde eine vollbewehrte Betondecke ausgeführt, die Fahrbahn des Kreisverkehrs West wurde mit einem Faserbeton hergestellt. Der Einbau des Betons erfolgte nicht, wie sonst bei Kreisverkehrsflächen üblich, mittels Rüttelbohle oder ähnlichem Einbaugerät, sondern mit einem Gleitschalungsfertiger. Über die Konstruktion und die Bauausführung wird in dem Beitrag berichtet.
Construction of two concrete roundabouts
The North-Rhine Westphalian State Roadworks Office had two concrete roundabouts built at the Weilerswist West junction of the A1 federal autobahn as a pilot project. The identical structures of the two intersection roundabouts provided favourable conditions for evaluating different concrete compositions and their long-term behaviour. A fully reinforced concrete carriageway was built in the east roundabout while the carriageway of the west roundabout was made with fibre-reinforced concrete. The concrete was placed with a slipform paver rather than with the vibrating beams or similar equipment normally used for roundabout surfaces. The article describes the design and the construction work.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 11/2012 ab Seite 420
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55