Neues Badezentrum im Engadin
Gestaltungsmöglichkeiten in Beton
Meier, René
Die Zahl der Kurgäste hat sich in den letzten Jahren verringert, auch in der Schweiz. Es bedarf daher schon einiger Anstrengungen, um die Kurbäder zu füllen. Dementsprechend wurde das neue Badezentrum im schweizerischen Schuls/Engadin gebaut: Neben den Bade- und Kureinrichtungen wurde auch für ansprechende Möglichkeiten zu Fitneßtraining und zahlreichen Therapien Sorge getragen. Der Architekt nutzte hierbei die plastischen Gestaltungsmöglichkeiten des Baustoffs Beton in außergewöhnlicher Art und Weise aus.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 11/1992 ab Seite 620
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55