Erfahrungen mit AKR-Prüfverfahren: Hinweise zur Ableitung praxisgerechter Bewertungskriterien für Performance und WS-Grundprüfungen
Experience with ASR test methods: advice on obtaining practical evaluation criteria for performance testing and aggregate testing
Müller, Christoph / Borchers, Ingmar / Eickschen, Eberhard
Mit AKR-Performance-Prüfungen kann die Alkaliempfindlichkeit von Betonen für Fahrbahndecken der Feuchtigkeitsklasse WS bewertet werden. Im vorliegenden Beitrag wird der Bewertungshintergrund für den „60 °C-Betonversuch mit Alkalizufuhr von außen“ vorgestellt. Es wurden verschieden stark geschädigte Betonfahrbahndecken in Schadenskategorien eingestuft, daraus Bohrkerne entnommen und mit dem 60 °C-Betonversuch mit Alkalizufuhr von außen geprüft. Die Prüfungen wurden mit einer 3 %igen und mit einer 10 %igen Natriumchlorid-Lösung (NaCl) durchgeführt. Für beide Fälle werden Bewertungskriterien hergeleitet. Zur Herleitung der Bewertungskriterien wurden außerdem die tiefenabhängigen Gehalte wasserlöslicher Chloride in Fahrbahndeckenbetonen und in Laborprüfkörpern nach Abschluss von AKR-Performance- Prüfungen verglichen. Zusätzlich wurden die Ergebnisse von Vergleichsversuchen des 60 °C-Betonversuchs mit der Klimawechsellagerung jeweils mit Alkalizufuhr von außen herangezogen. Die Bewertungskriterien können gleichermaßen für AKR-Performance- Prüfungen (Bewertung eines Betons) wie für WS-Grundprüfungen (Bewertung einer Gesteinskörnung) angewendet werden. .
The alkali reactivity of concretes for road surfaces in the WS moisture class can be evaluated with ASR (alkali-silica reaction) performance tests. This article presents the background to the evaluation of the “60 °C-concrete test with external supply of alkalis”. Concrete road surfaces that had been damaged to differing extents were classified into damage categories. Drill cores were then taken from them and tested with the 60 °C-concrete test with external supply of alkalis. The tests were carried out with 3 % and 10 % sodium chloride (NaCl) solutions. Evaluation criteria were derived for both cases. The evaluation criteria were also derived by comparing the depth-dependent levels of water-soluble chlorides in road surface concretes and in laboratory test specimens after conclusion of the ASR performance tests. The results of comparison trials of the 60 °C concrete test with the cyclic climate storage – in each case with external addition of alkalis – were also used. The evaluation criteria can be applied equally for ASR performance testing (evaluation of a concrete) and for aggregate testing (evaluation of an aggregate).
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 10/2012 ab Seite 397
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55