Abbau der Josef-Manes-Brücke in Prag
Brückendeckenabbau mit Diamantwerkzeugen
NN (Kurzbericht / -beitrag)
Die nach Josef Manes, einem tschechischen Maler des 19. Jahrhunderts, benannte und im Jahre 1914 erbaute Brücke überquert die Moldau im Zentrum von Prag, oberhalb der weltberühmten Karlsbrücke, die als Fußgängerüberweg dient. Die Josef-Manes-Brücke ist dagegen die wichtigste Verbindung für Autos über die Moldau von der Altstadt zur Prager Burg und den Stadtteilen auf dem anderen Moldauufer. Der Umbau der Brücke war wegen des schlechten Zustandes des Fahrbahnbelages und durch das größer werdende Fahraufkommen immer dringlicher geworden, so daß man, nach einer Planungsphase von einigen Jahren, im Frühsommer 1993 damit begann.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 10/1993 ab Seite 534
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55