Über 60 km Autobahn in Betonbauweise
Europas zur Zeit größtes Autobahnprojekt kurz vor der Fertigstellung
Fleischer, Walter / Steffen, Heiner
Der 61,5 km lange Abschnitt der tschechischen Autobahn D 5 von Pilsen bis zum Grenzübergang Rozvadov/Waidhaus nach Deutschland steht kurz vor der endgültigen Fertigstellung. Bereits im November vergangenen Jahres wurde die Autobahn für den Verkehr freigegeben. Der Bauherr, die Autobahn- und Straßendirektion der Tschechischen Republik, entschied, den für tschechische Verhältnisse stark befahrenen Autobahnabschnitt in Betonbauweise herzustellen. Vorbild waren insbesondere die guten Erfahrungen in Deutschland in den letzten Jahren, wonach hochbelastete Autobahnen im Regelfall in Betonbauweise ausgeführt werden. Diese Entwicklung wurde nicht zuletzt durch das Allgemeine Rundschreiben Straßenbau Nr. 5/1996 des Bundesministeriums für Verkehr gefördert. Die HEILIT+WOERNER BAU-AG, München, stellte in Arbeitsgemeinschaft mit ihrem tschechischen Tochterunternehmen DALNICNI STAVBY PRAHA a.s. im August 1997 die Fahrbahndecke aus Beton fertig. Zusätzlich wurden auf der D 5 insgesamt 61 Brückenbauwerke in Stahlbeton- bzw. Spannbetonbauweise erstellt. Der Beitrag stellt die konstruktiven und logistischen Besonderheiten des Projekts vor.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 1/1998 ab Seite 18
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55