Farbige Betonfassaden kein beliebiges Blendwerk
Ein bunter Bautenbilderbogen
NN
Beton ist ein Baustoff, der sich bekanntermaßen in nahezu jede Form bringen läßt und damit dem Architekten eine fast unbegrenzte Palette an Gestaltungsmöglichkeiten bietet. Aber damit nicht genug: Für die Gestaltung der Fassaden von Wohn-, Verwaltungs- und Industriebauten sowie für die Restaurierung historischer Bauten wird in letzter Zeit immer häufiger farbiger Beton verwendet. Eine entsprechende Mischung läßt sich entweder durch die Verwendung von Pigmenten oder mit Hilfe farbiger Zuschläge herstellen. Das Einfärben des Betons mit Pigmenten wird vorrangig für ornamental gestaltete und helle, pastellfarbene Betonoberflächen angestrebt. Hierbei läßt sich mit weißem Portlandzement eine betont farbwirksame Oberfläche erzielen. Erfordert hingegen die Architektur eine besonders farbkräftige Betonoberfläche, empfiehlt sich die Verwendung farbiger Zuschläge. Wesentliche Voraussetzung ist jedoch, daß die äußere Mörtelschicht bzw. Zementsteinhaut durch mechanische Bearbeitung entfernt wird und die Eigenfarbe des Zuschlags an der Betonoberfläche voll zur Wirkung kommt. Als weitere wirtschaftliche Alternative bietet sich das Reinwaschen der Betonoberfläche an. Die nachstehend abgebildeten Bauten aus den verschiedensten Bereichen zeigen die Vielfalt und Attraktivität farbig gestalteter Betonfassaden.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€24,-)
beton 1/1984 ab Seite 9
Herausgeber des Artikels:
beton
Verlag Bau+Technik GmbH
Steinhof 39
40699 Erkrath
Tel: 0211 92499-0
Fax: 0211 92499-55