Der Ausbau der Bundeswasserstraßen
_
Seifert, H.
Nach 1949 mußten die durch Staatsverträge mit den Bundesländern dazu bestimmten Wasserstraßen für die Großschiffahrt ausgebaut werden. Zwischen 1949 und 1961 wurden rund 1 400 km Bundeswasserstraßen im Binnen- und Küstenbereich den veränderten Verhältnissen angepaßt. Der Artikel stellt die wichtigsten Ziele, die damit erreicht wurden, detailliert vor. Eingegangen wird auf einzelne Projekte, die in der Bundesrepublik Deutschland in den Nachkriegsjahren durchgeführt wurden.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€20.45,-)
Beton‑Informationen 7/1962 ab Seite 22
Herausgeber des Artikels:
Beton‑Informationen
InformationsZentrum Beton GmbH
Neustraße 1
59269 Beckum
Tel: 02521 8730-0
Fax: 02521 8730-29