Betonoberfläche nach 10-jähriger Bewitterung
_
Henning, Hans-Werner
1996 wurde in Duisburg-Neumühl ein neuer Glockenturm gebaut, dessen bewitterte Innen- und Außenflächen mit äußerst filigranen Reliefs versehen sind. Aus betontechnischen und herstellungsbedingten Gründen wurde hierfür ein Beton mit Hochofenzement verwendet. Nach 10-jähriger Bewitterung mit über 300 Frost- und Eistagen hat das Relief des Glockenturms nichts von seiner Ausdruckskraft und Schönheit verloren! Die sehr dichte Betonoberfläche mit den z.T. nur wenige Millimeter dicken Reliefausprägungen sind unbeschädigt und farblich # wenn überhaupt # nur wenig verändert. Autor: Dipl.-Ing. Hans-Werner Henning, Elskes Transportbeton GmbH & Co. KG, Wanheimer Str. 211, 47053 Duisburg, info@elskes.de
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€20,-)
Beton‑Informationen 6/2005 ab Seite 114
Herausgeber des Artikels:
Beton‑Informationen
InformationsZentrum Beton GmbH
Neustraße 1
59269 Beckum
Tel: 02521 8730-0
Fax: 02521 8730-29