Schutz für Generationen
Europas größte Baustelle zur Sicherung der Oosterschelde
Boone, Pleun / Dartsch, Bernhard
Um an der Oosterschelde, einem 9 km breiten Meeresarm in den Niederlanden, Hochwasserschutz zu schaffen, wurde ein Bauwerk errichtet, dessen Nutzungsdauer auf rund 200 Jahren konzipiert ist. Es besteht aus einem etwa 6 km langen Deich und fast 3 km langen Pfeilerdämmen, die bewegliche Schütze tragen. Die technisch aufwendigsten Teile der Anlage sind die drei Pfeilerdämme, bestehend aus 66 vorgespannten Pfeilern von bis zu 50 m Bauhöhe und 63 Durchlaßöffnungen. Sie wurden vorgefertigt und später mit einem Spezialschiff eingeschwommen und abgesenkt. Anschließend wurde eine breite Schwellenkonstruktion eingebaut, um die Pfeiler gegen Auskolkung zu schützen. Über die Pfeiler wurde eine Straßenbrücke geführt. Der Beitrag geht insbesondere auf den Bau der Pfeiler und die betontechnologischen Einzelheiten ein.
Beitrag herunterladen

Ein Login ist zur Zeit leider nicht möglich.

oder alternativ ohne Konto:

Beitrag kaufen (€20.45,-)
Beton‑Informationen 1.2/1982 ab Seite 3
Herausgeber des Artikels:
Beton‑Informationen
InformationsZentrum Beton GmbH
Neustraße 1
59269 Beckum
Tel: 02521 8730-0
Fax: 02521 8730-29