Beton‑Informationen
3
2003
Lang, Eberhard
Im Rahmen von Untersuchungen an Zementsteinen, Laborbetonen, Betonen aus unterschiedlichen Bauwerken sowie an Betonen aus nachgestellten Eignungsprüfungen wurde Einflüssen auf den Frost-Tausalzwiderstand von Betonen mit Hochofenzementen (CEM III) nachgegangen. Dabei ergab sich, dass für die Bestimmung des Frost-Tausalzwiderstands die metastabilen Karbonatphasen Aragonit und Vaterit praktisch oh...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3-2003-39.html
beton
9
1998
Gusia, P. J. / Hörner, H.-J.
Das transportabel einzusetzende Bohrverfahren erlaubt, unmittelbar aus dem beim Bohren entstehenden Bohrklein des Betons Konzentrationsänderungen in einer Meßflüssigkeit zu bestimmen. Die für den oberflächennahen Beton wichtigen Parameter pH-Wert und Chloridgehalt in den jeweiligen Tiefenhorizonten können bestimmt und der Bohrtiefe zugeordnet werden. Die Bestimmung der beiden Werte wird am A...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-9-1998-550.html
beton
11
1997
Stark, Jochen / Ludwig, Michael
Kontroverse Auffassungen zum Frost-Tausalz-Widerstand von Betonen mit hüttensandreichen Zementen und zur Wirksamkeit von Luftporenbildnern in solchen Betonen waren Anlaß für das F.A. Finger-Institut für Baustoffe an der Bauhaus Universität Weimar, eine gezielte Ursachenforschung zu betreiben. Die wichtigsten Untersuchungsergebnisse werden erläutert und Möglichkeiten zur Erhöhung des Frost-...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1997-646.html
beton
11
1997
Reschke, Thorsten / Gräf, Herbert
Ein langfristig wirksamer Korrosionsschutz des im Beton eingebetteten Bewehrungstahls besteht nur, solange die Carbonatisierungsfront die Bewehrung nicht erreicht. Um die Dauerhaftigkeit von Stahl- und Spannbetonbauwerken während der gesamten Nutzungsdauer sicherzustellen, muß deshalb der im Bauwerk zu erwartende Carbonatisierungsfortschritt abgeschätzt und begrenzt werden. Dafür ist die Kennt...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-11-1997-664.html
beton
3
1994
Schießl, Peter / Raupach, Michael
Durch Korrosionsschäden an der Bewehrung von Stahlbeton- und Spannbetonbauwerken erleidet nicht nur das Ansehen und die Akzeptanz des Betonbaus Einbußen, das Problem ist auch von enormer volkswirtschaftlicher Bedeutung. Genaue Zahlen existieren zwar nicht, der Aufwand zur Instandsetzung von Korrosionsschäden an der Bewehrung ist aber erheblich. Im folgenden Beitrag wird auf die Entwicklung eine...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-1994-146.html
beton
3
1993
Frey, Reinhard
Bei manchen Stahlbeton- bzw. Spannbeton-Bauteilen ist nicht auszuschließen, daß die Karbonatisierung des Betons bis zur Bewehrung vordringt und dadurch das Rosten des Stahls ermöglicht. Durch die Anwendung des bisher oftmals gebrauchten (Wurzel) t-Gesetzes wird der Karbonatisierungswiderstand eines Betons allerdings viel zu niedrig eingestuft. Die Anwendung einer exponentiellen Gesetzmäßigkei...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-3-1993-116.html
Beton‑Informationen
3
1993
Ritter, Horst / Evers, Peter
Die Notwendigkeit des Neubaus bzw. Ausbaus von Abwasserkläranlagen wurde in den letzten Jahren insbesondere in den neuen Bundesländern deutlich. Aber auch in den alten Bundesländern sind hohe Investitionen für die Abwasserreinigung notwendig, insbesondere in Ballungsgebieten wie an Rhein und Ruhr. Der Beitrag schildert die Erneuerung und Erweiterung des Klärwerks in Duisburg-Kaßlerfeld an de...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3-1993-30.html
Beton‑Informationen
3.4
1991
Neisecke, Jürgen
Der Autor weist eindringlich darauf hin, daß die durch Karbonatisierung des Zementsteins hervorgerufenen Veränderungen sich nicht nachteilig auf die Gebrauchseigenschaften und die Dauerhaftigkeit des Betons auswirken, sofern er dem Regelwerk entsprechend fachgerecht hergestellt wurde. Oberflächenschäden infolge Bewehrungskorrosion an Betonen, die normaler Bewitterung ausgesetzt sind, haben ihr...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3.4-1991-27.html
Beton‑Informationen
3.4
1991
Bakker, Robert F. M. / Roessink, Gerrit
Die in den Niederlanden sowohl in der Praxis als auch bei experimentellen Untersuchungen gewonnenen Erkenntnisse belegen, daß eine Korrosion der Bewehrung nicht zwangsläufig dann auftreten muß, wenn die Karbonatisierungsfront die Bewehrung erreicht hat. Deshalb darf die Frage nach der Notwendigkeit von Instandsetzungsmaßnahmen nicht nur von der Karbonatisierungstiefe abhängig gemacht werden. ...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/1-3.4-1991-32.html
beton
2
1989
NN
Erst im Jahre 1966 entschied sich das Internationale Olympische Komitee für München als Austragungsort der Olympischen Spiele 1970. Daraus resultierte ein äußerst enger Terminplan für die Architekten des "Olympia-Park" mit seinen imposanten Anlagen. Anfang 1970 ging man dann an die Errichtung des über eine Brücke vom Park aus zu erreichenden "olympischen Dorfes", der temporären Heimat für...
http://fwbau.verlagbt.de/eintrag/2-2-1989-82.html